Kreis Calw - Von sechs angesetzten Begegnungen der Fußball- Kreisliga A, Staffel 1, wurden angesichts des erneuten Wintereinbruchs gestern Nachmittag nur drei angepfiffen.

Ausgefallen ist das Aufeinandertreffen zwischen dem Sportclub Neubulach und dem Spitzenreiter SF Gechingen.Mit einem knappen 2:1-Sieg gegen den Türkischen SV Calw machte der SV Gültlingen einen Sprung vom vierten auf den dritten Tabellenplatz. Die Gültlinger profitierten vom 4:1-Derbysieg des TSV Wildberg gegen den SV Schönbronn. Diese Niederlage beendete die Schönbronner Siegesserie von fünf Erfolgen in Serie. Im dritten Spiel des Tages holt sich der SV Würzbach mit einem 4:1 beim Tabellenletzten SV Bad Liebenzell den vierten Saisonsieg und verbessert sich in der Tabelle vom 14. auf den 13.. Rang. TSV Wildberg – SV Schönbronn 4:1 (1:0). Tore: 1:0 (24.) Lukas Kredlbeck; 1:1 (53.) Daniel Pilarski; 2:1 (69.) Patrick Brenner; 3:1 (78.) Patrick Brenner; 4:1 (87.) Patrick Brenner. Besonderes Vorkommnis: gelb/rot für Lukas Kredlbeck (37./Wildberg); Rote Karte für Jens Schaible (37./SV Schönbronn). Bei gewiss nicht optimalen Platzverhältnissen ging der TSV Wildberg mit einem Direktschuss aus 12 Metern von Lukas Kredlbeck nach Vorarbeit von Martin Kreudler 1:0 in Führung. Nach jeweils einem Platzverweis auf beiden Seiten ging die Begegnung ab der 37. Minute mit 10 gegen 10 weiter. Schönbronns Spielertrainer Daniel Pilarski egalisierte die Partie mit dem Treffer zum 1:1 (53.). Patrick Brenner sorgte mit einem Hattrick innerhalb von 18 Minuten für den Wildberger Sieg. Sein Flachschuss aus 15 Metern zum 2:1, sein Treffer nach einem Alleingang zum 3:1 und sein Tor per Lupfer nach Vorarbeit von Thomas Veismann zum 4:1 sorgten für den laut Wildbergs Spiel- und Abteilungsleiter Roland Vetter "wichtigen und verdienten" Wildberger Sieg, der angesichts einigen guten Chancen in der Schlussphase sogar noch höher hätte ausfallen können. SV Bad Liebenzell – SV Würzbach 1:4 (0:3). Tore: 0:1 (30.) Patrick Lutz; 0:2 (42.) Salvatore Ciriello; 0:3 (44.) Salvatore Ciriello; 1:3 (65.) Paul Kloos; 1:4 (80.) Pierre Burow. In den ersten 15 Minuten war der SV Würzbach stärker, in der Folgezeit war jedoch der Tabellenletzte SV Bad Liebenzell am Drücker. In Führung ging aber in der 30.Minute durch einen Treffer von Patrick Lutz der SV Würzbach, für den Salvatore Ciriello per Doppelpack in der 42. und 44.Minute zwei Bad Liebenzeller Abwehrfehler zur 3:0-Führung nutzte. In der zweiten Hälfte waren die Liebenzeller klar besser und erzielten den Anschlusstreffer zum 1:3. Ein direkt verwandelter Freistoß von Pierre Burow brachte den 4:1-Endstand für die Gäste. SV Gültlingen – Türkischer SV Calw 2:1 (1:1). Tore: 1:0 (30.) Mustafa Topuzelli; 1:1 (44.) Yasin Üstün; 2:1 (50.) Philipp Tartsch. Zu Beginn war der Türkische Sportverein Calw besser im Spiel. In Führung ging aber der SV Gültlingen durch einen Kopfball von Mustafa Topuzelli (39.). Yasin Üstün glich unmittelbar vor der Halbzeit mit einem Schuss aus 16 Metern in den Winkel aus. Philipp Tartsch sorgte in der 50. Minute nach einem Angriff über rechts mit einem Schuss ins kurze Eck für den 2:1-Siegtreffer des SV Gültlingen. Nach dem 1:2 drückten die Calwer auf den Ausgleich, während sich die Gäste aus Gültlingen nur noch auf das Kontern verlegten und zu einem letztlich glücklichen Sieg kamen.