Jungingen. Langjährige Mitarbeiter hat die Helmut Diebold GmbH & Co. KG bei ei-nem Festabend im Gasthaus Post geehrt.

Im Mittelpunkt standen zehn Mitarbeiter, die für zehn, 20, 25 und sogar 35 Jahre im Betrieb ausgezeichnet wurden. Geschäftsführer Hermann Diebold nahm die Ehrungen vor. Er lobte in seiner Ansprache die Kompetenz der Mitarbeiter des Unternehmens. Diebold könne nur deshalb am Markt bestehen, weil die von den Mitarbeitern gefertigten Werkzeuge, Spindeln und Messgeräte hochpräzise und sorgfältig hergestellt würden. Lohn des Einsatzes seien sichere Arbeitsplätze, da Diebold höchste Qualität liefern könne.

Armin Leipold und Gerd Wolter haben vor zehn Jahren bei Diebold begonnen, ebenso Michael Blendien, Volker Wittner und Adam Dziadosz, die Hermann Diebold als "Eigengewächse" vorstellte. Alle drei seien seit ihrer Ausbildung im Unternehmen tätig. Fast 70 Prozent der Mannschaft hielten dem Unternehmen seit der Lehrzeit "die Stange".

20. Jubiläum feierten Rainer Hummels, Andreas Probsdorfer und Bernhard Dietz. Auch sie hätten bei Diebold die Ausbildung begonnen. Rainer Hummels ist Meister in der Schleiferei. Jürgen Pfister wurde für 25 Jahre geehrt. Er ist spezialisiert auf hochkomplizierte CNC-Maschinen. Karl-Heinz Schanz feierte das 35. Betriebsjubiläum.

Begrüßt wurde in der Runde Bertram Beiter, langjähriger Mitarbeiter, der nach seiner Meisterprüfung nun die Abteilung Messtechnik leitet.