Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hüfingen "Nackte Tatsachen" locken viele Menschen an

Von
Karin Seitz präsentiert im Kunst!Punkt das Kunstwerk von Barbara Rapp, die nicht anwesend war. Foto: Bombardi Foto: Schwarzwälder-Bote

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Hüfingen (bo). Nackte Tatsachen und Beziehungskisten lockten die Menschen in den ersten drei Ausstellungstagen zu Dutzenden in den "Kunst!Punkt" von Karin Seitz. Bei der Vernissage zeichnete sich ein großes Interesse an der Ausstellung ab.

Vier Künstler nähern sich aus völlig unterschiedlichen Perspektiven der Thematik. Der auf Sylt lebende Peter Klint setzt sich in seinen farbenprächtigen Werken am direktesten und mit einem Hauch ironischer Finesse mit alltäglichen Nacktszenen auseinander. Ausstellerin Karin Engler-Rapp gibt sich in ihren Skulpturen vollkommen der Form hin. Die Österreicherin Barbara Rapp – sie ist nicht verwandt mit ihrer Namensvetterin – dokumentiert in ihren Werken das dem Schönheitswahn verfallene Frauenbild in einer abstrahierten Weise. Rapp war an diesem Abend aus familiären Gründen nicht anwesend und spendete deshalb zwei ihrer Werke zur Verlosung unter allen Ausstellungsbesuchern.

Die vierte Künstlerin ist Karin Seitz, die sich intensiv mit der Thematik auseinandersetzte. Neu für die Vernissagebesucher war die Chance, sich für die kommende Ausstellung "Börsenindex Mensch" an einem eignen Kunstwerk zu beteiligen. So erhielt jeder der rund 75 Besucher zu Beginn eine Spielfigur, die er frei wählbar auf eines von drei weißen Feldern setzen konnte. Heraus kamen drei unterschiedliche figürliche Darstellungen, welche die hektische Betriebsamkeit der heutigen Menschheit in unterschiedlicher Betrachtungsweise darstellen. Ein raffinierter Übergang von der aktuellen zur nächsten Ausstellung gelang Seitz zudem mit ihren "White Boxes", die zum Voyeurismus einladen und hinter denen sich allerhand neckisches und ironisches verbirgt. Die Ausstellung "Nackte Tatsachen und Beziehungskisten" läuft bis zum 29. April 2012 im Kunst!Punkt. Öffnungszeiten: Do, Fr 10 bis 12.30 Uhr und 14 bis 18 Uhr. Sa 10 bis 17 Uhr, So 14 bis 17 Uhr.

 
 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading