Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hüfingen Als Naturdetektive entlang der Donau

Von
Unter dem Motto "Umweltdetektive auf Tour – Tatort Donauradweg" sind die etwa 25 Kinder und acht Betreuer des Kinderhauses am Buchberg aus Behla nun zwei Wochen auf dem Donauradweg unterwegs. Foto: Wieland Foto: Schwarzwälder-Bote

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

"Umweltdetektive auf Tour – Tatort Donauradweg", unter diesem Motto startet das Kinderhaus am Buchberg in diesem Jahr seine traditionelle Fahrradtour.

Hüfingen-Behla. Gemeinsam mit den 25 Kindern im Alter zwischen drei und 15 Jahren starten acht Betreuer die Fahrt mit dem Fahrrad entlang der Donau von Donaueschingen nach Wörth. Ein Großteil der Gruppe bestreitet die Gesamtstrecke – etwa 500 Kilometer – mit dem Fahrrad. Lediglich die jüngeren Kinder werden mit dem Auto von einem Übernachtungstreffpunkt zum nächsten gefahren. Doch auch sie werden einen Teil der Strecke mit dem Fahrrad zurücklegen.

"Die Kleinsten werden teils bis kurz vor den Übernachtungsort gefahren und werden dann die letzten Kilometer gemeinsam mit Betreuern auf dem Fahrrad zurücklegen", schildert Susanne Krause-Sittnick vom Kinderhaus.

Wie viel Spaß diese Freizeiten nicht nur den Kindern, sondern auch den Betreuern machen, und wieviel dies zum Gemeinschaftsgefühl in der Einrichtung beiträgt, zeigt sich daran, dass diese Radfreizeiten jedes Jahr wiederholt werden und dass sich alle noch gut an die vergangenen Unternehmungen erinnern.

Im Vordergrund steht dabei, dass sich die Kinder draußen bewegen und in den Ferien etwas erleben. So haben sie nach dem Urlaub ihren Freuden in der Schule oder im Kindergarten einiges zu erzählen, was sie während der sechs Wochen erlebt haben.

Die Strecke von 500 Kilometern wird in zwei Wochen bestritten. Die Fahrt wird dabei in Tagesetappen von 35 bis 55 Kilometern aufgesplittet. So soll gewährleistet werden, dass die Mädchen und Jungen noch genügend Zeit haben, um etwas mit ihren Freunden zu unternehmen. Neben der eigentlichen Radtour gibt es weitere gemeinsame Erlebnisse, die den Gruppenzusammenhalt stärken. Zudem bekomen die Kinder täglich Aufgaben, passend zum Motto der Radtour, gestellt. Hierauf freuen sich die Teilnehmer immer sehr. Die Aufgaben werden bewertet, und so wird am Ende der Tour ein Sieger gekrönt.

Höhepunkte der Tour werden unter anderem Städte wie Sigmaringen, Ingolstadt und Ulm sein. Im Anschluss an die Radtour verbringen die Kinder noch zwei Wochen auf einem Campingplatz am Chiemsee.

Das Kinderhaus am Buchberg bietet seit Jahren Kindern und Jugendlichen individuelle und differenzierte Formen von Erziehungshilfe. Die Betreibergesellschaft, eine gemeinnützige und mildtätige GmbH in Familienbesitz, steht als Partner Jugend- und Sozialämtern zur Verfügung. 1946 als Säuglingspflegeheim in Blumberg gegründet, zog das Heim 1992 nach Behla um.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading