Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Kleine Neckar-Floß-Bauer am Werk

Von

H orb-Betra. Im Rahmen des Kinderferienprogramms hat der Ortschaftsrat am vergangenen Freitagnachmittag Kinder im Alter zwischen 8 und 14 Jahren an den Neckar nach Neckarhausen eingeladen. Von vorneherein war klar: Das aktuelle Thema konnte sich nur um das Angeln und Fischen drehen. Insgesamt sechs Kinder waren der Einladung gefolgt. Ursprünglich hatten sich mehr angemeldet. Möglicherweise hat das heiß-schwüle Wetter einige Eltern abgehalten, ihre Kids zum "Angelevent" nach Neckarhausen zu schicken.

Kurz nach 14 Uhr fuhr eine kleine Autokolonne vom Rathaus aus in Richtung Neckarhausen. Als Beifahrer waren natürlich auch die Kinder mit von der Partie.

Neben Ortsvorsteher Andreas Schad waren auch einige Ortschaftsräte mit dabei. Und darüber hinaus engagierten sich Ortschaftsrätin Birgit Maier und Klaus Maier als sachkundiger Angler sowie weitere Hilfskräfte. Nach der Begrüßung stand das Anfertigen von kleinen Floßen auf dem Programm. Aus kleinen Bambusstäben wurden kleine Minifloße gebastelt. Das war gar nicht so einfach, denn die Floße wurden wenig später ins Wasser gelassen und mussten eine Strecke von zirka 400 Metern bis zur Pfahljochbrücke zurücklegen. Jedes der Floße war nummeriert. Und somit konnte man später genau von der Brücke aus beobachten, welche Floße tatsächlich ihr Ziel erreichten. Nach der Flößerei stand das Thema "Angeln und Fischen" auf dem Programm. Dieses Thema passt sehr gut zum Betraer Ortschaftsrat. Denn alljährlich werden die Erlaubnisscheine für das Fischen im Neckar in Neckarhausen vom Ortschaftsrat Betra bewilligt, und das Budget der Ortschaft umfasst ebenfalls einen Beitrag für den Fischeinsatz im Neckar. Als sachkundiger Hobbyfischer informierte Klaus Maier die Kinder über das richtige Fischen und Angeln. Im Neckar in Neckarhausen gibt es nicht nur Forellen, sondern auch Braxen, Äschen und Karpfen. Klaus Maier berichtete von einem Hobbyfischer, der schon einen zirka ein Meter langen Wels an der Angel hatte. Und wenn ein Angler viel Glück beim Hobby hat, zieht er auch einen Aal an Land.

In letzter Zeit wurde übrigens auch ein Biber im Bereich der Pfahljochbrücke beobachtet. Ganz zum Schluss wurde noch gegrillt. Und damit war klar: Allen hat es in Neckarhausen sehr gut gefallen.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29
Anzeige
Gastro-Herbst

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading