Von Gerd Karjoth

Horb-Grünmettstetten. Ein bis auf den letzten Platz gefüllter Nebenraum war der beste Beweis für gute Kameradschaft und Harmonie – wie es auch der Name des Grünmettstetter Vereins verheißt. Der Club ist gut aufgestellt und erfolgreich.Vor der Hauptversammlung des Musikvereins fand die Gründungsveranstaltung des Fördervereins statt. Schon zu Zeiten des Vorsitzenden Georg Jung war dieses Thema behandelt worden. Finanzielle und steuerliche Gründe bei der Veranstaltungszahl und Größe des Vereins waren ausschlaggebend.

Vorsitzender dieses neuen Vereins im Verein wurde Hans-Dieter Dettling, Stellvertreter Emil Wehle, Kassierer Leopold Wehle, Schriftführer Hubert Faßnacht, Beisitzer Hans-Heinrich Staud, Walter Saier, Manfred Schäfer.

Der Musikverein verfügt derzeit über 171 Mitglieder, davon 82 Aktive, mit 41 in der Stammkapelle. Matthias Dettling, 2. Vorsitzender, verlas den Vorstandsbericht. Musikalisch einen Schritt nach vorne gemacht hat der Verein durch die gute Zusammenarbeit der Musiker mit dem Dirigenten Jörg Teufel. Veranstaltungsmäßig war das abgelaufene Jahr gespickt mit großen Veranstaltungen mit viel Erfolg und Besucherzustrom.

Höhepunkte waren das Herbstfest und das Konzert im Advent. Die Jugendarbeit pulsiert und ist sehr erfolgreich. Im Ausblick 2013 stehen natürlich wieder die Murgentalparty mit Herbstfest vom 13. bis 15. September und das Konzert im Advent am 7. Dezember. Schriftführerin Simone Schäfer konnte in ihrem detaillierten Bericht von 25 musikalischen Auftritten der Musiker, zahlreichen Festzeltauftritten und Fasnetsumzügen, Ständchen zu runden Geburtstagen und einer Goldenen Hochzeit berichten. Sieben Mal tagte der Vorstand. Nicht zu kurz kam die Kameradschaft, dank Veranstaltungen wie Winterwanderung, Probehock, Heringessen und der alljährlichen Skiausfahrt.

Keine Sorgen bereitet den Musikern zurzeit das allgemeine Problem des demografischen Wandels. Voraussetzung hierfür sind jährliche Vorspielnachmittage, die Instrumentenvorstellung und viele Konzerte. Die Jugendkapelle verfügt über ein umfangreiches Repertoire von Musikstücken, sodass sie ohne Weiteres eine Stunde spielen kann. Jugendleiterin Martina Dettling verfügt über 44 Kinder und Jugendliche, davon 23 Mädchen und 21 Jungs. Sie werden durch sieben Ausbilder hervorragend auf ihre musikalischen Aufgaben vorbereitet. Dirigent Laszlo Papesch beendete aufgrund beruflicher Belastung seine Tätigkeit. Er übergab den Dirigentenstab an Ferenc Guti.

Dirigent Jörg Teufel von den Aktiven zeigt sich mit der Probenteilnahme zufrieden, wenn er sich auch mit leichtem Augenzwinkern ein wenig mehr wünschen würde. Kameradschaft und Disziplin stimmen aber.

Fazit: der Musikverein Harmonie ist gut aufgestellt und blickt zuversichtlich in die Zukunft. Diese bestätigte auch Ortsvorsteher Karl Kocheise. Der Musikverein sei nicht nur musikalisch und kulturell ein Vorzeigeverein Grünmettstettens. Er stehe auch bei anderen Veranstaltungen und Hilfeleistungen der Ortschaft zur Verfügung.