Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Handball Hausaufgabe zum Saisonstart

Von
Auf die Mannschaft des VfL Nagold – hier Alisa Kübler (Mitte) beim Wurf – wartet eine interessante Bezirksliga-Spielrunde. Foto: Schwarzwälder-Bote

(hof). VfL Nagold – SG H2Ku Herrenberg III (Samstag, 18 Uhr, Bächlenhalle). Die Handball-Frauen des VfL Nagold starten mit einem Heimspiel in ihre dritte Saison in der Bezirksliga.

In der vergangenen Spielrunde standen die Nagolderinnen am Ende auf Platz drei. Dieses Ergebnis zu wiederholen, dürfte nicht einfach werden, zumal sich der Kader deutlich verändert hat. Einige arrivierte Stammkräfte haben den Verein verlassen, und mit Simon Movila wird das Frauenteam zudem seit Sommer von einem neuen Trainer gecoacht.

Eine Standortbestimmung fällt da derzeit noch schwer. Da ist man auf Seiten des VfL nach der Partie gegen die SG H2Ku Herrenberg sicher einen Schritt weiter.

Fakt jedenfalls ist: Das Team des VfL Nagold hat sich stark verjüngt. Das liegt auch daran, dass talentierte Spielerinnen der A-Jugend fest in das Mannschaftsgefüge integriert wurden, ein Weg, den man beim VfL Nagold auch konsequent weitergehen will.

In der vergangenen Saison traf der VfL Nagold ebenfalls auf die dritte Garde aus Herrenberg. In der Hinrunde wurden die Spielerinnen aus dem Gäu mit einem 25:15 regelrecht aus Bächlenhalle gejagt. Im Rückspiel trennten sich die beiden Kontrahenten 16:16.

Erfahrungsgemäß ist die dritte Mannschaft aus Herrenberg ein recht junges Team. Denn auch die SG H2Ku setzt in ihrem Bezirksligateam immer wieder gerne Spielerinnen der A-Jugend ein.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading