Von Siegfried Kouba

Gütenbach. Ein voller Erfolg war der "Bunte Abend" der Narrengesellschaft. Glanznummern legten die Damen des Balletts unter Anleitung von Elke Provazi zu Hits von Udo Jürgens hin. Jörg Scherzinger griff voll ins Menschenleben und die Entertainer-Kiste.

Für die richtige Stimmung sorgte die Musik von "Wolfram & Sohn". Zum Schluss wurde die Bar eröffnet und das Publikum konnte sich als Parkettakrobaten betätigten.

Gelungen war schon der Einmarsch zu Klängen des Narrenmarschs in die bunt geschmückte Festhalle. Die Narren waren gleich in Hochstimmung, die mit "Klopfer" und "Kolben" angeheizt wurde.

Als "Schwyzer Punk-Maori" trat Jörg Scherzinger auf. Sein Name Tattoo Tata verriet alles: Er verpasste seinen Mitbürgern Bodypaintings bis zu vollkommen geschwärzten Körpern und bearbeitete die Zeitgenossen mit "Löcher schießen", "Brändling", "Carving bis zur 3. Hautschicht" oder "Klopfing".

Jürgen Schonhardt bekam ein "A...geweih" verpasst und Bauhof-Felix erhielt sein erstes Schneekettenpiercing.

Eine große Gruppe bespiegelte die Gütenbacher in zwei Sketchen, die zu fernsehreifen Theaterstücken mutierten: Passendes Bühnenbild, Mundartakrobatik und witzig karikierte Charaktere.

Närrische Rundumschläge wurden nicht nur an den Bürgermeister verteilt: "Ihr Gemeindearbeiter sind wie de Bürgermeischter. Selbscht wenn kei Arbeit do isch, wird se it g´macht."

Unter die Lupe genommen wurde die "Wirtschaftsstruktur" des Ortes durch Frau Drossel (Erika Franki) und Dr. Schnaps (Thommy Eschle). Trinkfeste Bürger gibt es bei der Feuerwehr mit dem Spruch "Kepfle, Biechle – Feuerwehr-schliechle" unter Anzeige gewisser Körperteile.

Fazit der "Ortsbegeher": Man kann das Jammern des Bürgermeisters gar nicht verstehen – denn "man kann sich als Tagestourist Gütenbach doch an einem Tag schön saufen!"

Am alten Schulhaus waren Erika (Michael Eschle), Sprenger Fritz (Florian Kienzler) neben vielen anderen wie Bernd Emmler (Siggi Eschle) in Aktion.

Einer, der früher als Opfer herhalten musste, stand heuer selbst auf der Bühne: Hans-Helmut Fahle, der den "Dieter mit Babou" verkörperte.

Auch der bekannte "Willi mit hosenwarmen Eisbonbons" (Jörg Scherzinger) wurde bewitzelt. Der "Sender freies Gütenbach" (Flo Kienzler/Sascha Nopper) berichtete: Rena hatte "kurz Arbeit", eine "Schläger-Ei" gab es beim FC mit Neukirch, Sepple mit "schlagfesten Argumenten" war eingesetzt und Rücksicht auf ein Garagen-Pärchen nahm Timo Dorer.

Zu erfahren war, dass Peter Eschle eine "Bierographie" schreibt und beim Fußball einen Neoprenanzug benötigt. "The Boa´s" nahmen Toni Schartel beim SKC-Ausflug und "G. R. Eck-Buur" aufs Korn.

Eine neue Version von "Hänsel und Gretel" machte das Männerballett und "Happy Birthday" wurde kräftig für die närrischen Geburtstagskinder Martina Braun, Antje Schuler und Elke Provazi gesungen.

Ansager Sven Hilser gab bekannt, nach zehn Jahren künftig nicht mehr moderieren zu wollen.