Von Uwe Ade

Glatten. "Solidarität sowohl untereinander als auch im Betrieb – nur so kann Erfolg ein Dauergast werden", unterstrich Hans Ralf Kortus, Produktionsleiter der Firma L’Orange, bei der Jubilarfeier im Gasthaus Linde in Glatten. 25 Mitarbeiter mit zusammen 412 Berufsjahren beim Tochterunternehmen der Tognum-Gruppe wurden geehrt.

Kortus betonte mit Blick auf die langjährige Treue, dass es im Leben und im Arbeitsleben nicht nur um Leistung, sondern auch um Solidarität und Loyalität gehe. Es sei gut, solch langjährige Mitarbeiter zu haben und von deren Erfahrungen zu profitieren, so der Produktionsleiter.

Dank für die Treue kam auch vom Betriebsratsvorsitzenden Paul Bross und Personalchef Bernhard Hermann. "Ohne euch wäre L’Orange nicht L’Orange", dankte Bross für die erbrachten Leistungen.

Namens der Gemeinde richtete auch Bürgermeister Tore-Derek Pfeifer einen Dank an die Jubilare und freute sich, dass Glatten mit "zwei tollen Firmen, zwei Global Playern" zu denen L’Orange gehöre, "gesegnet" sei. Pfeifer lobte, dass trotz der Firmengröße das familiäre Verhältnis wie etwa durch diese jährliche Jubilarfeier mit ihrer langen Tradition aufrechterhalten werde.

Seit 50 Jahren beim Glattener Spezialisten für Einspritzsysteme beschäftigt ist Egon Lutz. 35 Jahre bei L’Orange sind Dieter Arbogast, Bernhard Jetter, Jürgen Jutzas, Hardy Kübler und Thomas Seyffer.

Für 25 Jahre wurden Hans-Jörg Blötscher, Andreas Buckenberger, Jürgen Genkinger, Udo Leuchtenberger, Thomas Loch, Tobias Mangold und Jörg Rauschenberger geehrt. Ebenfalls für langjährige Mitarbeit ausgezeichnet wurden Matthias Erbe, Martin Golly, Andreas Heizmann, Martin Herzberg, Ersan Karadagli, Claudia Kiris, Hanns Knipping, Frank Kocheise, Matthias Krammer, Axel Lochbaum, Daniel Mutz und Bettina Wittendorfer.