Freudenstadt Wichtig für Sicherheit in den Teilorten

Von
Oberlöschmeister Holger Armbruster (Mitte) wurde für 25 Jahre Feuerwehrdienst geehrt. Unser Bild zeigt außerdem (von links) den stellvertretenden Stadtbrandmeister Tom Anger, Ortsvorsteher Willi Armbruster, Abteilungskommandant Walter Ehmann, OB Julian Osswald, Kreisbrandmeister Frank Jahraus und Verbandsvorsitzenden Maik Zinser. Foto: Blaich Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Ursula Blaich

Eine Rückschau auf das vergangene Jahr und die Ehrung von Holger Armbruster für 25 Jahre Feuerwehrdienst standen im Mittelpunkt der Hauptversammlung der Feuerwehrabteilung Grüntal-Frutenhof.

Freudenstadt-Grüntal. Kommandant Walter Ehmann begrüßte neben den Feuerwehrmännern auch Oberbürgermeister Julian Osswald, den stellvertretenden Stadtbrandmeister Tom Anger, den Feuerwehrverbandsvorsitzenden Maik Zinser sowie Ortsvorsteher Willi Armbruster im Bürgertreff in Grüntal. Später traf auch Kreisbrandmeister Frank Jahraus ein.

Ehmann erinnerte in seinem Jahresbericht an Einsätze und Unternehmungen der Feuerwehrabteilung, die aus 18 Feuerwehrmännern besteht. Fünf Einsätze habe es in Grüntal und Frutenhof gegeben. Darunter waren der Brand eines Trockners und ein Brand auf einem Balkon. 16 Übungen gab es im vergangenen Jahr, dazu gab es eine Weiterbildung auf der Atemschutzausbildungsstrecke in Sulz. Leider habe die Abteilung keine Jugendfeuerwehr mehr, bedauerte Ehmann. Ein Jugendlicher werde von der Jugendfeuerwehr Wittlensweiler mitbetreut.

Der Kommandant dankte seinen Kameraden und auch der Alterswehr für die Einsatzbereitschaft und die Kameradschaft. Ein Dank ging auch an die Stadt Freudenstadt, die für die Belange der Feuerwehrabteilung immer ein offenes Ohr gehabt habe.

Von geselligen Unternehmungen, einem Brunnenfest und von einem Wanderwochenende in Obermaiselstein berichtete Schriftführer Andreas Hofer. Auch das Maibaumfest im Ort richtete die Feuerwehr aus. Über die Aktivitäten der Alterswehr informierte deren Leiter Karlheinz Springmann. Einen Überblick über das vergangene Jahr aus finanzieller Sicht gab Kassierer Timo Weinläder.

OB Julian Osswald dankte der Feuerwehrabteilung für ihre Arbeit zum Wohl der Bürger. Die Feuerwehren in den Stadtteilen seien ein wesentlicher Baustein der Freudenstädter Gesamtwehr und würden die Sicherheit in den Orten gewährleisten. Mit gemeinsamen Übungen wolle man versuchen, die Teilortswehren entsprechend in ein Gesamtkonzept einzubinden, so Osswald.

Hohe Investitionen in Fahrzeuge

Dass der Stadt die Feuerwehr am Herzen liege, sei allein schon daran zu erkennen, dass sie seit 2009 2,5 Millionen Euro in Feuerwehrfahrzeuge investiert habe. Lobende Worte richtete der OB auch an das "mobile Einsatzteam" der Alterswehr, das der Stadt besonders wichtig sei. Auch Ortsvorsteher Willi Armbruster dankte der Feuerwehr für ihren Dienst und versprach, beim Wiederaufbau einer Jugendfeuerwehr mitzuhelfen.

Als stellvertretender Stadtbrandmeister bekräftigte Tom Anger die Notwendigkeit einer Feuerwehr vor Ort. Mit Ausnahme von Musbach habe man den Sirenenalarm in den Stadtteilen abgeschafft, da alle Einsatzkräfte mittlerweile mit Meldern ausgestattet seien. Die Sirenen stünden jedoch im Katastrophenfall immer noch zur Verfügung. Anger informierte ferner, dass im Oktober eine gemeinsame Übung auf dem Plan stehe. Vom Kreisfeuerwehrverband informierte Maik Zinser über verschiedene Aktionen. Kreisbrandmeister Frank Jahraus überbrachte Grüße vom Landkreis. Er ehrte Holger Armbruster für 25-jährigen Feuerwehrdienst mit Urkunde und dem silbernen Abzeichen und dankte ihm für seine Treue zur Feuerwehr. OB Osswald erhielt vom Abteilungskommandanten zum Abschluss noch ein Geschenk für Bürgermeister Gerhard Link, verbunden mit den besten Wünschen für dessen Ruhestand.

Kreis Freudenstadt

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading