Freudenstadt - Schlechter Scherz: Auf dem Schulparkplatz der Kepler-Werkrealschule in der Ludwig-Jahn-Straße haben sich am Freitag, 18. Januar, gegen 12 Uhr, drei junge Männer – vermutlich Schüler – einen wie die Polizei mitteilt, "schlechten Scherz" erlaubt.

Ein Zeuge beobachtete wie einer der jungen Männer aus einem dunkelgrünen Suzuki ausstieg und mit einer Langwaffe in Richtung zweier laufender Schülern schoss. Ein Kügelchen traf auch den Sohn des Zeugen. Danach sei der dunkelgrüne Suzuki mit den Schützen weggefahren. Vorsichtshalber teilte der Zeuge den Vorfall dem Schulleiter mit, der wiederum die Polizei verständigte. Trotz sofortiger Fahndungsmaßnahmen der Polizei konnten die jungen Männer nicht mehr angetroffen werden.

Bei der Langwaffe handelte es sich, für den Zeugen erkennbar, um eine Softair oder Spielzeugwaffe. Die Waffe sah aber einer Pump Gun täuschend ähnlich. "Bei den Geschossen handelte es sich um gelbe Kügelchen mit einer sehr geringen Bewegungsenergie", so die Polizei.

Die Ermittlungen ergaben, dass es sich vermutlich um eine spielerische und spaßige Auseinandersetzung zwischen den Schülern handelte.

Die Ermittlungen nach den jungen Männern zur Klärung des Sachverhalts dauern an.­Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, Spielereien mit Schusswaffen und waffenähnlichen Gegenständen in der Öffentlichkeit und insbesondere im Bereich von Schulen zu unterlassen.

"Solche Sachverhalte können ganz schnell einen größeren Polizeieinsatz auslösen und dadurch eventuell auch zu Missverständnissen führen, die einen größeren Schaden anrichten könnten", so die Polizei. Wer Hinweise auf die Personen und das Fahrzeug geben kann, wird gebeten sich mit dem Polizeirevier Freudenstadt unter Telefon 07441/53 60 in Verbindung zu setzen.