Von Lena Müssigmann Kreis Freudenstadt. Der Kreistag in Freudenstadt lässt sich noch Zeit mit einer Meinung zum geplanten Nationalpark im Nordschwarzwald. Zeit um alle Aspekte abzuklopfen. Am 24. Juni soll sich das Gremium auf eine endgültige und mehrheitliche Meinung zum Thema Nationalpark verständigen, kündigte Landrat Klaus Michael Rückert in der jüngsten Kreistagssitzung an.

Bis dahin stehen einige Termine an. Am 8. April wird das Ergebnis des Gutachtens zum Nationalpark zunächst in Bad Wildbad bekanntgegeben und ist ab diesem Tag unter www.nordschwarzwald-nationalpark.de im Internet abrufbar. Das Gutachten wird am 17. April von Landwirtschaftsminister Alexander Bonde und den Fachleuten, die an der Erstellung beteiligt waren, ab 19 Uhr in der Schwarzwaldhalle Baiersbronn vorgestellt.

Bei einer Exkursion am 13. und 14. Mai in den Nationalpark Harz können die Mitglieder des Kreistags vor Ort Betroffene befragen, wie dort inzwischen die Meinung zu dem Projekt ist, welche Schwierigkeiten und Chancen es gab.

Das abschließende Meinungsbild des Gremiums wird im Juni dann als Empfehlung ans Land weitergegeben.