Von Arno Schade

Die beiden Favoriten lagen erneut ganz vorne, die Streckenrekorde aber sind unangetastet geblieben. Mit Elena Burkard mit Benedikt Karus setzten sich die Vorjahressieger auch beim 17. Dornstetter Adventslauf deutlich durch.

Fotostrecke2 Fotos

Neue Bestleistungen, hatte Organisator und Sprecher Jörg Müller vor dem Start bei der Begrüßung der 132 Läufer und Läuferinnen des Hauptlaufes über sechs Runden angekündigt, seien angesichts der Verhältnisse beim Rennen des TV Dornstetten durchaus möglich. Diese Vorhersage erwies sich angesichts des nass-kalten Wetters aber doch als zu optimistisch. Dazu musste der amtierende deutsche 3000 m-Hindernismeister Benedikt Karus ab der zweiten Runde in der Spitze allein das Tempo machen, nachdem sich der A-Jugendliche Johannes Bergdolt (VfL Sindelfingen) noch die "Sprintwertung" nach den ersten 1100 m in einer Zeit von etwas mehr als drei Minuten gesichert hatte.Danach fiel der später in seiner Altersklasse siegreiche (20:55 min) und als Gesamt-Fünfter ins Ziel kommende Bergdolt zurück, und nur noch das Duo Julian Kreibich und Alexander Pütsch konnte zunächst den Kontakt zu Karus halten.

Der machte dann aber in der der dritten Runde richtig ernst und setzte sich zunehmend ab. Mit seiner Endzeit von inoffiziell gestoppten 19:31 Minuten war er etwas schneller als im Vorjahr (19:38) und verfehlte die Bestmarke von Damian Kallabis (19:14) recht deutlich, aber unter dem Strich hochzufrieden: "Es lief heute gut, aber wenn man so früh allein da vorne laufen muss, ist einfach keine schnellere Zeit drin.".

Den über mehrere Runden ausgetragenen Zweikampf um Platz zwei entschied mit einem energischen, langen Endspurt mit Julian Kreibich (20:09 min) der Sieger aus den Jahr 2008 und 2009 gegen Alexander Pütsch (20:15) für sich. Durch Tobias Giering (20:37) ging auch Rang vier an die gelb-schwarze Läufergilde der LG Badenova Nordschwarzwald, während der Dornstetter Neuzugang für 2013, Damian Kallabis, noch im Trikot der LSG Schwarzwald-Marathon antrat. Er setzte sich im spannenden Dreikampf um den Sieg in der Männerklasse 40 letztlich noch recht souverän in 21:17 min gegen die beiden starken Konkurrenten Kim Bauermeister (TSV Riedlingen) und Peter Kapitza (SG Schramberg) durch.

Keinen Zweifel an ihrem Erfolg ließ bei den Frauen auch Elena Burkard aufkommen. In einem Pulk mit den starken einheimischen B-Jugendlichen laufend, trotzte sie drei Tage nach ihrer Rückkehr aus dem deutlich wärmeren San Francisco sowohl Jetlag, als auch Temperaturumstellung und hielt ihre härteste Verfolgerin Judith Wagner (23:08) stets auf deutlicher Distanz.

Beide Kontrahentinnen hatten sich vor dem Lauf freundschaftlich ausgetauscht und die Sommerbiathletin aus Starzach ihre Rolle als zweite Kraft bereits vor dem Start akzeptiert: "An Elena werde ich sicher nicht herankommen. Für mich ist das hier der Abschluss nach einem erfolgreichen Jahr 2012." Mit der drittplatzierten deutschen 800 m-Meisterin Kerstin Marxen (TSV Gomaringen, 23:32) ließ Judith Wagner zudem eine renommierte Läuferin hinter sich, die das Rennen in Dornstetten als Test für ihre Grundausdauer nutzte.

Während die drei schnellsten Frauen sich bereits in der warmen Stadthalle auf die Siegerehrung vorbereiten konnten, drehten draußen noch die Freizeitläufer und Senioren tapfer ihre Runden, darunter mit Wilhelm Anderl vom VfL Waiblingen (Jahrgang 1937) auch der älteste aller Starter des Tages.Die jüngsten Läuferinnen und Läufer hatten dagegen den 17. Adventslauf mit ihren Rennen der Schüler und Bambini eröffnet, an denen sich noch einmal 60 Nachwuchsathleten beteiligten.

Insgesamt wurden damit die Zahlen des Vorjahrs zwar nicht ganz erreicht, Jörg Müller zeigte sich mit der Resonanz dennoch zufrieden.

Ergebnisse vom 17. Adventslauf Bambini I (ohne Zeitangabe): 1. Jolanda Kallabis (LG Baar), 2. Jonas Gehrmann (SG Hallwangen), 3. Paul Köhler (Dornstetten), 4. Matti Fahrner (SF Aach) und Marie Weinläder (LC Waldachtal), 6. Noah Neff (SG Hallwangen). Bambini II: 1. Jakob Willhauck (SG Bad Schönborn) 2:37 min, 2. Jessica Dietrich (LC Waldachtal) 2:50, 3. Ann-Katrin Burkhardt (SV Mitteltal-Obertal) 2:53, 4. Alessia Brieskorn (LC Waldachtal) 2:55, 5. Jannek Gehrmann (SG Hallwangen) 3:00, 6. Jessica Bohnet (LC Waldachtal) 3:06.Schüler I: 1. Marcel Haag (SC Loßburg) 4:05, 2. Lukas Waidelich (TSV Freudenstadt) 4:07, 3. Fabio Sum (SV Schapbach) 4:09, 4. Lara Wetzler (LC Waldachtal) 4:12, 5. Luis Müller (SG Hallwangen) 4:16, 6. Jule Fahrner (TSV Freudenstadt) 4:19. Schüler II: 1. Florian Holzapfel (SC Loßburg) 7:53, 2. Delphine Pouillot (Team Espace Marathon) 8:03, 3. Max Willhauck (SG Schönborn) 8:15, 4. Florian Eberhard 8:32, 5. Fabian Bukenberger (beide SC Loßburg) 9:18, 6. Julia Bohnet (TSV Freudenstadt) und Jenne Nils Göbel (SF Aach) 9:18.

(Die Ergebnisse des Hauptlaufes veröffentlichen wir morgen).