Dornstetten Steigerung gegenüber Vorjahr reicht Stadt nicht zum Sieg

Von
Das Team der Sportgemeinschaft Dornstetten (kniend) entschied das Einlagespiel gegen Stadträte und Stadtverwaltung mit 3:1 für sich. Foto: Ade Foto: Schwarzwälder-Bote

Dornstetten (ade). Im Rahmen der Einlagespiele bei den Dornstetter Stadtmeisterschaften im Hallenfußball standen sich am Donnerstagabend die Stadtverwaltung und der Vorstand der Sportgemeinschaft (SG) gegenüber. Trotz etlicher Chancen und kämpferischen Einsatzes musste sich die Stadt mit 1:3 geschlagen geben, konnte sich jedoch gegenüber der 0:3-Niederlage im Vorjahr steigern.

Den ersten Treffer zum 1:0 für die Stadt landete nach vier Minuten Wolfgang Sillak (Ortschaftsrat Aach). Knapp eine Minute später schoss Alex Krebs, Trainerin der Handballdamen den Ausgleichstreffer zum 1:1. Weitere Tore für das SG-Team erzielten in der ersten Halbzeit SG-Festwirt Daniel Wennagel (2:1) und Jugendfußballleiterin Andrea Wichmann (3:1).

Für die Stadt Dornstetten spielten Bauhofleiter Gerhard Keck (Torwart), Bürgermeister Bernhard Haas, Hauptamtsleiter Oliver Zwecker, Praktikantin Katharina Staiger, Tourist-Info-Leiterin Johanna Wössner, Bauverwaltungsamtsleiter Oliver Fassiotti, Stadtrat Werner Wennagel, Wolfgang Sillak und Rainer Schölldorf vom Aacher Ortschaftsrat, Bauhofmitarbeiter René Kuwilsky und Bademeister Hans Braun. Für die SG waren am Ball: im Tor Kerstin Vlasic (Vorstand), Mladen Vlasic (Schriftführer), Steffen Böttcher (Handball-Abteilungsleiter), Andrea Wichmann (Jugendleiterin Fußball), Daniel Eberle (Abteilungsleiter Fußball), Kathrin Süsser (Jugend-Organisatorin Handball), Alexandra Krebs (Handballtrainerin) sowie die Festwirte Daniel Wennagel und Sebastian Stahl.

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Kreis Freudenstadt
Anzeige
Gastro-Frühling

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading