Dornstetten (ade). "Hier wird etwas aus der Taufe gehoben, was es noch nicht so oft gab – ein bewegender Moment für Beteiligte und Anwesende" unterstrich der Vorstandsvorsitzende der Volksbank Dornstetten, Gottfried Joos, bei der Gründung der EVENTer eSG am Gymnasium Dornstetten.

Schulleiter Michael Leimbach wies darauf hin, dass damit eine der ersten Schülergenossenschaften in Baden-Württemberg gegründet werde. Für die Unterstützung dankte er der Volksbank als Partner der Schule und der neuen Schülergenossenschaft. Die Vermittlung volks- und betriebswirtschaftlicher Kenntnisse als Bildungsauftrag der Schule sah Leimbach als Ziele einer Schülergenossenschaft. Schülern der Jahrgangsstufen 10 bis J2 solle eine praxisnahe Orientierung für die Vorbereitung auf das Berufsleben ermöglicht werden. Die Schülergenossenschaft solle kein zeitlich begrenztes Projekt sein, sondern ein auf Jahre angelegtes, nachhaltiges Unternehmen werden, so Leimbach.

"Die beteiligten Schüler werden noch lange von diesem Projekt profitieren", war sich Gottfried Joos sicher. Auch Bürgermeister Bernhard Haas sah Pluspunkte für die Zukunft der Schüler: "Ihr könnt Erfahrungen sammeln für euer späteres Berufsleben." "Für uns Schüler ein bewegender Moment, da wir erstmals ein Unternehmen gründen – wir sind mit Eifer und großer Motivation dabei", erklärte Versammlungsleiter Florian Schwarz.

Wie der Name schon sagt, sieht sich die EVENTer eSG laut ihrem Geschäftsmodell als Dienstleister im Bereich Veranstaltungen. Erste Aufträge bekommt die neue Firma von der Volksbank Dornstetten im Rahmen der Veranstaltungen zum 125-jährigen Bestehen, das die Bank 2013 feiert. Der erste Einsatz ist bereits am heutigen Samstag bei der Vorstellung des neuen Buches von Eleonore Kötter im Volksbankstudio. Für Geburtstage, Jubiläen und viele andere Anlässe kann die EVENTer eSG gebucht werden. Da die Schüler noch nicht volljährig sind, werden Verträge von den Mentoren Heike Cornitzius, Carmen Dongmann und Jennifer Schmidt abgeschlossen. Die Idee zur Gründung der Schülergenossenschaft war auf Initiative von Gottfried Joos im von Heike Cornitzius geleiteten vierstündigen Wirtschaftskurs der Jahrgangsstufe 1 entstanden.

Im Anschluss an die Gründungsversammlung mit Beschluss der Satzung fand die erste Mitgliederversammlung mit Wahlen statt. In den Aufsichtsrat wurden Florian Schwarz (Vorsitzender), Alexa Seeger und Jule Dieterle gewählt. Im Vorstand sind Robin Bosch (Vorsitzender), Niklas Haag und Andreas Lobstedt. Die Anzahl der Anteile (je zehn Euro) ist auf zehn pro Person begrenzt.

Als nächster Schritt wird die Eintragung ins Schüler-Genossenschaftsregister beim Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband beantragt.