Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Von Rainer Bombardi

Donaueschingen-Wolterdingen. In einen Partytempel mit vorweihnachtlichen Episoden verwandelten die "Stubenhogger" das Josefsheim der Pfarrgemeinde St. Kilian.

Seit 22 Jahren ist die Hobby-Formation nun schon auf Tour. Einfach aus Spaß und geradeso wie es beliebt. Dabei lautet das Motto der Bandmitglieder "Volksmusik pur". Mit jedem Takt war den Protagonisten Jürgen Held, Wolfgang Köhler, Rolf Dufner, Egon Doser, Herbert Kromer und Kurt Seeburger, ihre Leidenschaft für die Musik anzumerken. Die Musiker spielten auf Tischen und Bänken und begeisterten ihr Publikum ein ums andere Mal. Dieses nutzte den ersten Advent zur fröhlichen Einstimmung auf die Vorweihnachtszeit.

Ortsvorsteher Reinhard Müller war genauso begeistert wie Ekkehard Günther. Der Wolterdinger Diakon und Beiratsmitglied im Förderverein für krebskranke Kinder in Freiburg freut sich über eine Spende aus dem Konzerterlös. Im Publikum war zudem Oberbürgermeister-Kandidat Erik Pauly. Im Vordergrund stand das Konzerterlebnis, das in einer Mischung aus Unterhaltung, Besinnlichkeit, Volksmusik und Schlagern auf die Weihnachtszeit einstimmte. Lautstarker und lang anhaltender Beifall belohnte die "Stubenhogger".

Um den Spendenerlös möglichst effektiv zu gestalten, hatten die Musiker ihre Frauen für den Service von Kaffee und Kuchen mit in Boot geholt. Es war schon dunkel, als das Konzert in weihnachtlicher Atmosphäre endete.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Donaueschingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

nach oben