Donaueschingen Kundgebungen verlaufen friedlich

Von
Hohe Polizeipräsenz herrsche bei drei Kundgebungen in Donaueschingen. (Symbolfoto) Foto: dpa

Donaueschingen - Die Demonstration der Gruppe "Nein zum Heim in Schwarzwald-Baar-Heuberg"  am Samstagnachmittag in Donaueschingen ist laut Polizei friedlich verlaufen. Etwa 95 Anhänger demonstrierten zwischen 15 Uhr und 17 Uhr auf dem Hengstlerplatz.

Die Gegenveranstaltung "Rassisten stoppen" in der Karlstraße war mit ungefähr 50 Sympathisanten etwas schwächer besucht als bei der letzten Veranstaltung im vergangenen November. Geschätzte 240 Bürger aus Donaueschingen demonstrierten ebenfalls in der Karlstraße für ein friedliches Miteinander.

Die Polizei zeigte sich mit dem Verlauf der jeweiligen Veranstaltung insgesamt zufrieden. Nach dem Ende der genehmigten Kundgebungen lösten sich die einzelnen Gruppierungen schnell auf. Auch beim Abmarsch kam es zu keinen Zwischenfällen.

Nicht zuletzt die hohe Polizeipräsenz sorgte mit für einen reibungslosen Ablauf. Schlussendlich registrierte die Polizei nur einen Verstoß gegen das Versammlungsgesetz.

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten
  
Schwarzwald-Baar-Kreis
  
Flüchtlinge in der Region
  
Demonstration
  
Kundgebung

Ihre Redaktion vor Ort Donaueschingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

3

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading