Donaueschingen-Grüningen (wli). Diese Woche waren Schüler der Grundschule zum "Schnuppern" bei der örtlichen Feuerwehr im Gerätehaus. Abteilungskommandant Daniel Brandi und der stellvertretende Jugendfeuerwehrwart Michael Zeller zeigten den kleinen Besuchern in zwei Filmen, was die Feuerwehr bei Einsätzen leisten muss und wie die Alarmierung funktioniert.

Danach durften die Kinder im Alter von sieben bis neun Jahren mit einem Testgerät einmal selbst die 112 wählen und erleben, was bei einem Notruf wichtig ist. Neugierig bestaunten die Grundschüler die Gerätschaften des Einsatzfahrzeuges und stellten viele Fragen zu allen möglichen Abläufen.

Mit einem Flyer und einigen Erklärungen wurde ihnen auch die Arbeit der Jugendfeuerwehr näher gebracht; begeistert zeigten sich die Kinder auch von der abschließenden Fahrt mit dem Feuerwehrauto wieder zur Schule, was natürlich standesgemäß mit Blaulicht und Martinshorn erfolgte.

Jetzt hoffen Abteilungskommandant Daniel Brandi und sein Team auf frischen Nachwuchs. Ab zehn Jahren dürfen Mädchen und Jungs bei der Jugendfeuerwehr mitmachen und lernen, wie die Feuerwehr funktioniert und welche schönen Freizeitaktionen es bei der Feuerwehr gibt: Zeltlager, Schlittschuhlaufen, Sport, Wettkämpfe und Spiele sind nur ein Teil des umfangreichen Angebotes bei der Jugendfeuerwehr.

Ab dem vollendeten 17. Lebensjahr können Mädchen und Jungen dann den aktiv Dienst bei der Feuerwehr aufnehmen.

Weitere Informationen: www.feuerwehr-grueningen.de oder Telefon 0771/16 35 85.