Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Donaueschingen Ein halbes Jahrhundert befreundet

Von
Die Aufener verfolgen den Auftritt ihres Partnervereins. Foto: Schwarzwälder-Bote

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Den 50. Geburtstag ihrer Freundschaft gebührend gefeiert haben der Musikverein Aufen und die Musikgesellschaft Wattenwil.

Donaueschingen-Aufen. Diese trat nach den Jubiläumstagen wieder die gut 200 Kilometer lange Heimreise ins obere Grübetal an der Grenze zum Berner Oberland an. Daheim werden sie noch lange über einen unvergesslichen und wunderschönen Aufenthalt reden.

Frei nach dem Motto "Zuerst die Arbeit, dann das Vergnügen" begann das Jubiläum mit einem Serenaden-Doppelkonzert im Uffheim.

Uffheim platzt bei Serenade aus allen Nähten

Dieses war alleine aufgrund der anwesenden Musiker und deren Verwandten bis auf den letzten Platz gefüllt. Danach stieg eine Party, bei der die Musiker beider Vereine die Gelegenheit nutzten, sich näher kennenzulernen. In sechs gemischte Teams aufgeteilt, bekamen sie die unterschiedlichsten Aufgaben gestellt, die sie in rund 60 Minuten zu lösen hatten. Gedichte schreiben und vortragen war genauso gefragt wie die Bildung eines Orchesters, in dem alle Musiker auf einem ihnen nicht vertrauten Instrument spielten.

In der Enge eines WC galt es schließlich, ein Gesangsstück einzustudieren. Gute Laune während der Aufführungen war garantiert. Am anderen Morgen führte der Weg nach einem ausgiebigen Frühstück ins Zunftmuseum.

"Wir treffen uns immer wieder zu besonderen Anlässen"

Die Freundschaft zwischen Wattenwil und Aufen entstand einst aus einer Laune heraus, die aufgrund der Bekanntschaft zweier Musiker entstand.

Heute möchten die Musiker diese Freundschaft nicht mehr missen. "Wir treffen uns nicht regelmäßig, aber immer wieder zu besonderen Anlässen", bemerkte Aufens Vorstandsmitglied Georg Langenbacher. Exemplarisch nannte er das Waldfest als eine von vielen Veranstaltungen und Festen, an denen sich beide Musikvereine bereits mehrfach begegneten.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Donaueschingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading