Deißlingen - Die Näcker- Gamper haben zum Auftakt der Fasnet ein Groß-Ereignis geplant. Am Samstag öffnen sich die Türen der Deißlinger Festhalle zur vierten Gamper-Night.

Schon seit mehreren Monaten wurde die Gamper-Night eifrig vorbereitet. Auf der Teilnehmerliste finden sich allerlei namhafte Guggenmusiker aus der Umgebung, dem Hegau, dem Filderland und erstmals auch aus dem Fürstentum Liechtenstein.

Fotostrecke105 Fotos

Aus der Karnevalshochburg Schaan werden die international bekannten "Plunderhüüsler" erwartet, die im vergangenen Jahr bereits ihr 40-jähriges Bestehen feierten. Die weit mehr als 40 Musiker haben schon zahlreiche Karnevalsmetropolen in Europa bereist und Fernsehauftritte absolviert. Ihr Fastnachtsauftakt führt sie an diesem Wochenende zur Gamper-Night sowie am Folgetag zum Umzug nach Trossingen. Unter dem Motto "Professor Ambronsius und seine Vampire" zeigt sich die Gülläpumpä-Bänd Hilzingen mit einem im vergangenen Herbst präsentierten Häs. Auch die Bruggaklopfer Neuhausen reisen mit brandneuem Kostüm an den Neckar.

Mit den Sotanos aus Renningen und den Blechschlüpfern aus Uhingen werden sich weitere Guggen aus nördlicher Richtung nach Deißlingen bewegen. Langjährige Guggenmusik-Freunde aus der Nachbarschaft vervollständigen das Programm. So sind die "Spoachinger Bächles-Hupfer" und Hättä Lila aus Villingen mit im Boot.

Erstmals in diesem Jahr, und darüber freut sich der Vorstand der Näcker-Gamper ganz besonders, nimmt die Narrenzunft Deißlingen samt Musikverein am Geschehen teil. So wird ein Einmarsch der Hageverwürger samt Gefolge und zünftigem Narrenmarsch den Guggenball bereichern.

"Kino für die Ohren", verspricht indes DJ Mike, der während der Pausen und nach Programmschluss bis zum Festende für die musikalische Unterhaltung sorgt.

Saalöffnung ist um 18.30 Uhr, der Programmstart ist für 19.30 Uhr geplant. Einlass ab 16 Jahren.

Weitere Informationen: www.naecker-gamper.de