Dauchingen (spr). Das Weihnachtstheater der Dauchinger Musikkapelle findet am zweiten Weihnachtsfeiertag um 19.30 Uhr in der Dauchinger Festhalle statt.

Die Probenarbeit zu der Komödie "Der Kampfgockel vom Moserhof" laufen derzeit auf Hochtouren. In diesem Jahr konnte Silvia Zimmermann erneut junge Musiker für das Theaterspielen gewinnen. Der Titel des Stückes weist deutlich darauf hin, dass es turbulent zugehen wird. Denn im Mittelpunkt steht der Hahn des Moserbauern. Sein Sultan, so nennt ihn der Bauer, ist nicht irgendein Gockel. Er soll zum Kampfhahn ausgebildet werden. Sehr zum Leidwesen seiner Nachbarn, denn mittlerweile gebärdet sich der Hahn recht gemeingefährlich. Trotzdem hält er an seinem Plan fest, seinen Gockel zum Kampfhahn ausbilden zu lassen. Auch ist der Bauer überzeugt davon, dass seine Tochter einmal einen reichen Biobauer heiraten soll. Doch diese Rechnung wird für den Bauern nicht aufgehen, da seine Tochter schon längst in einen anderen Burschen verliebt ist. Wie sich die Dinge weiter entwickeln und wie auch der Dorfpfarrer, das unsittliche Fensterln den Burschen unterbindet, soll hier im Vorfeld nicht weiter beschrieben werden. Auf jeden Fall dürfen sich die Besucher auf einen lustigen Abend mit vielen Turbulenzen auf der Bühne freuen. Die Hauptprobe ist in diesem Jahr am Sonntag, 23. Dezember, um 17 Uhr. Die Hauptaufführung mit großer Tombola ist am zweiten Weihnachtsfeiertag. Beginn ist um 19.30 Uhr, Saalöffnung um 18.30 Uhr.