(wö). Mit einem verdienten 9:5 über den SV Gültlingen bestand die Mannschaft der Sportfreunde Gechingen nach den leichten Auftaktsiegen den ersten von zwei Härtetests in der Kreisliga.

Von Anfang an entwickelte sich das erwartet enge Match. Neutrale Beobachter hatten zwar eher die Gültlinger favorisiert, aber die Gechinger zeigten sich an diesem Tag voll konzentriert und schafften in den Schlüsselspielen ein Übergewicht, wie die Spiele zeigen: Christoph Schwarz – Martin Scheuerle 10:12, 11:8, 11:8, 11:6, Tilman Schwarz – Dietmar Strauß 12:14, 7:11, 11:9, 9:11, Falk Waidelich – Bernd Fischer 11:13, 11:8, 9:11, 11:7, 13:11, Falk Waidelich – Herbert Kraut 9:11, 12:10, 11:6, 11:5. Damit hielten sie die Führung aus den Eingangsdoppeln und lagen zur Halbzeit mit 6:3 in Front. Ruben Schwarz sorgte mit einem Sieg über Bernd Fischer in der Mitte für einen weiteren Punkt, im hinteren Paarkreuz waren die Gechinger Alfred Gauß (2) und Yvon Lusseault deutlich überlegen.

Die "Dritte" des TTC Birkenfeld wurde von vielen schon abgeschrieben. Jetzt meldete sich die Aufsteigertruppe mit einem 9:7 über Althengstett II überraschend zurück. Drei Doppel, je drei Punkte durch Pascal Schumacher (2) und Lucas Schmid im vorderen, Gregor Sierpek und Florian Atlas (2) im hinteren Paarkreuz reichten den Enztälern zum Sieg.

Bei den Althengstettern blieben in der Mitte Ulli Zimmermann und Alexander Pfrommer zwar ungeschlagen, aber die Einzelsiege von Michael Olbrich und Markus Schneider reichten nicht zum Remis. Zwischenzeitlich lagen die Birkenfelder sogar mit 7:3 vorne, aber in der Folge verpassten Max Hörndl und Gregor Sierpek mit jeweils 9:11 in den Entscheidungssätzen den vorzeitigen Sieg.

In der A-Klasse muss der VfL Nagold II weiter auf ein erstes Erfolgserlebnis warten. Beim 3:9 in Egenhausen schafften Richard Kailer, Bernd Schmelzle und Günther Zistler die Gegenpunkte, während für Egenhausen nach drei Eingangsdoppeln durch Patrick Jahn (2), Philipp Steeb, Wilfried Steeb, Axel Pachlhofer und Benjamin Stickel alles klar machten.

In der B-Klasse behielt TT Altburg III bei den SF Gechingen II mit 9:3 die Oberhand. Dabei legten die Gechinger Sportfreunde mit zwei Doppeln vor, aber in den Einzeln konnte nur Gerhard Vetter für einen Zähler sorgen. Ein besseres Resultat für die Gastgeber verspielten Reinhold Gehring, Klaus Stahl und Klaus Waidelich, die in Fünfsatzspielen knapp den kürzeren zogen. Für Altburg waren Nicolai Jackstadt (2), Sven Holler (2), Timo Tipold, Tomas Fenchel (2) und Max Berkemer erfolgreich.

Weiter auf dem Vormarsch ist der TV Ebhausen. Beim 9:5 über Wildbad II stellten die Ebhäuser mit dem Gewinn von drei Doppeln früh die Weichen zum Sieg, zumal Ulrich Pfeiffle und Thomas Günther gleich nachlegten. Bei den Gästen blieben in der Mitte Dennis Hofsäss und Eckard Schanz ungeschlagen, Hung Van Tran sorgte für einen Zähler. Für die weiteren Punkte zum ungefährdeten Sieg des TVE sorgten Andreas Walz (2) sowie abermals Ulrich Pfeiffle und Thomas Günther.