TV Derendingen III – VfL Nagold 0:20 (Wertung). Die Nagolder sahen dem Auswärtsspiel der Bezirksliga West beim TV Derendingen mit einigem Bangen entgegen. In Abwesenheit des Topscorers Alex Skorohodov befürchtete man eine deftige Niederlage.

Um so überraschender verlief das erste Viertel. Die Nagolder erzielten viele einfache Punkte, trafen zwei Dreier und beim 17:26 vorne. Im zweiten Viertel besannen sich die Derendinger aber ihrer Qualitäten. Sie standen besser in der Defensive und konnten den Rückstand bis zur Halbzeitpause aufholen (38:35).

Nagold versuchte in der zweiten Spielhälfte wieder aufzuschließen. Das wäre auch gelungen, wenn der Captain der Derendinger nicht vier Dreierwürfe getroffen hätte. Am Ende hatte sich das Team beim 79:73 ganz gut aus der Affäre gezogen.

Allerdings stellte die Staffelleitung fest, dass Derendingen einen Spieler eingesetzt hatte, der nicht in der elektronischen Mannschaftsliste gemeldet war. Die Standardstrafe dafür ist ein Spielverlust mit einer 0:20-Wertung. VfL Nagold: Jonas Deusch (3), Felix Dittman (5), Krzysztof Dudek (26), Daniel Hampel (3/1), Sebastian Knöller(22/2), Sebastian Müller (0), Sebastian Skiba (4), Christian Torchala (0), Gerhard Wegener (10).

Am Sonntag, 18.30 Uhr, erwartet man Croatia Freudenstadt in der Bächlenhalle.