(wö). Da nur zehn Senioren angetreten waren, wurden die Wettbewerbe Ü40 und Ü50 zusammengelegt.

Ohne Satzverlust gegen Thanh Tan Hoang, Stefan Tipold und Jörg Blaich (alle VfL Stammheim) spielte sich erwartungsgemäß Titelverteidiger Christoph Schwarz von den gastgebenden Sportfreunden Gechingen durch. Auch das Finale gegen Alexander Jehl (TTC Loßburg) machte er mit 11:2, 11:9, 11:2 zu einer klaren Angelegenheit. Der Wettbewerb Ü60 wurde im System "jeder gegen jeden" ausgetragen.

Am Ende setzte sich der Loßburger Manfred Schlupp mit drei Siegen durch, wobei er allerdings gegen Gechingens Klaus Waidelich ein wenig zittern musste, ehe er nach einem 11:7, 9:11, 9:11, 11:6, 15:13 als neuer Meister feststand.

Die beiden Calmbacher Carsten Knöller und Jürgen Metzler waren nur im Doppel angetreten und wurden ihrer Favoritenrolle gerecht.

Nach einem klaren 3:0-Erfolg über das Loßburger Paar Alexander Jehl/Manfred Schlupp ließen sie auch im Endspiel beim 11:6, 11:5, 11:7 über Christoph Schwarz/Falk Waidelich nichts anbrennen. Nach dem Match meinte Falk Waidlich ehrlich: "Da gab es für uns nichts zu holen, der Gegner war eine Klasse besser."

Erstmals fand auch ein Wettbewerb der Seniorinnen statt, den Sabine Walz, Monika Prehn, Helga Strienz, Ann-Carolin Schächinger (alle SF Emmingen) und Sonja Sawa (TTG Unterreichenbach/Dennjächt) im System "jeder gegen jeden" austrugen. Mit vier Siegen sicherte sich Sabine Walz den Titel, wobei sie gegen die nächstplatzierten Monika Prehn, Sonja Sawa und Helga Strienz jeweils über die volle Distanz musste.