Brigachtal (kal). Schneller als erwartet trug der in der vergangenen Woche erfolgte Besuch der Jugendeinrichtung "Speedy" von Siebtklässlern Früchte.

Die 16 Schüler der Werkrealschule Außenstelle Brigachtal hatten zusammen mit ihrer Lehrerin Angelika Thiel, Schulleiterin Annette Karban und der Schulsozialarbeiterin Iris Weißer die Freizeiteinrichtung besucht, um sich über deren Angebot von Christian Muthmann informieren zu lassen (wir berichteten). Da von den Besuchergruppe vorher noch niemand in dem zum Jugendtreffpunkt umgebauten Eisenbahnwaggon war, verblieb man dabei, demnächst eine Schnupperparty zu veranstalten.

Nicht schlecht staunte Muthmann, als nun völlig unabhängig von der geplanten Schnupperparty elf Mädchen und Jungs dieser Schulklasse dem "Speedy" erneut einen Besuch abstatteten. Auf den Beweggrund befragt antwortete Katharina: "Meine Eltern sagten, dass ich hier gut aufgehoben bin". Janina meinte, "dass es hier echt cool sei, da man die Musik auch lauter machen darf als Zuhause." Klasse sei, dass man die Schulfreunde in einer völlig ungezwungenen Atmosphäre um sich habe.

Ganz toll fand Selina, dass sich alle, auch die älteren Stammbesucher, an einer Schneeballschlacht beteiligten, und noch besser, dass die Mädchen dabei als Sieger hervorgingen. Super geschmeckt habe der heiße Punsch. Neben dem warmen, natürlich alkoholfreien Getränk, hatte Christian Muthmann noch eine Überraschung für die jungen Gäste parat. Er verteilte 30 Weckenmänner, die vom hiesigen Bäckermeister Daniel Oberföll gespendet wurden.

Von den "neuen" Besuchern des Freizeittreffs war zu hören, dass sie wiederkommen wollen, was Muthmann und das Betreuerteam freute, da sich mittlerweile Nachwuchsprobleme bei den jüngeren Jahrgängen einstellten.

Der Jugendwaggon ist immer donnerstags ab 17 Uhr geöffnet.