Bitz. Die Gemeinde Bitz wird den Fahrdienst für Senioren, den sie seit einem halben Jahr betreibt, weiterhin anbieten – der Gemeinderat hat beschlossen, die Probephase um ein weiteres halbes Jahr zu verlängern. Das Angebot wird derzeit von sechs Senioren, fünf Frauen und einem Mann genutzt; die Gemeindeverwaltung schließt nicht aus, dass im Winter weitere Kunden hinzukommen, und erwägt außerdem, mit dem Pflegeheim Haus Bocksberg Verhandlungen über die Anschaffung oder Anmietung eines Fahrzeugs zu führen – momentan nimmt man die Dienste eine Taxiunternehmens in Anspruch. Gemeinderätin Ingrid Mattes widersprach dem Einwand, sechs Nutznießer seien sehr wenig, mit dem Argument aus, die Kinderkrippenbetreuung in Bitz komme auch nicht mehr Personen zugute.