Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Baiersbronn Tour rund um Wildkräutergenuss

Von
Tourismusdirektor Patrick Schreib, Anja Rothfuß und Regina Wörner (von links) freuen sich auf die Veranstaltung unter dem Titel "Wildkräutergenuss on Tour". Foto: Braun Foto: Schwarzwälder-Bote

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Unauffällig und vielen unbekannt stehen die wild wachsenden Kräuter und Sträucher an den Waldrändern oder auf den Wiesen Baiersbronns. Doch was zunächst so unscheinbar daherkommt, birgt ganz besondere kulinarische Überraschungen.

Baiersbronn. Die Gemeinde Baiersbronn hat sich zusammen mit den acht Wildkräuterwirten eine Veranstaltung überlegt, bei der Wildkräuter und Baiersbronner Schätze, lokale Spezialitäten, in Szene gesetzt werden. Am Samstag, 17. Juni, wird das Reichenbachtal in Klosterreichenbach zum Dorado für Wildkräuter-Fans und diejenigen, die es noch werden möchten.

Vom Salat bis zum Hirschragout mit Brennnesselspätzle

Auf einer Halbtageswanderung in das idyllische Reichenbachtal werden an fünf Stationen eigens kreierte kulinarische Wildkräuterspezialitäten angeboten, die am Ende ein komplettes Fünf-Gang-Wildkräutermenü ergeben. Die Stationen des Wandermenüs tragen so vielversprechende Namen wie "Genussvolles Stelldichein" oder "Pikante Gaumenfreuden". Vom Wildkräuter-Salat mit Blüten bis zum Hirschragout mit Brennnesselspätzle können die Teilnehmer den Geschmack der Wildkräuter erleben.

"Diese Veranstaltung haben wir auf Anregung der Wildpflanzenwirte ins Leben gerufen. Wir möchten damit den kulinarischen Wanderhimmel, der so gut zu unserer Sternegemeinde passt, bereichern", so Tourismusdirektor Patrick Schreib.

Start der rund 6,5 Kilometer langen Wanderrunde ist im Reichenbachtal. Die Runde kann entweder bei geführten Touren mit maximal 30 Teilnehmern (ab 11 und ab 12 Uhr) oder von 11 bis 17 Uhr auf eigene Faust erkundet werden. "Sicher ist es ratsam, vor 14 Uhr zu starten, da es ja auch um den Genuss geht", so Schreib. Rund 300 Gäste können an dem Event teilnehmen, die Kosten liegen bei 29 Euro für erwachsene Teilnehmer. Eine frühzeitige Anmeldung wird empfohlen. Die Tickets sind bei der Baiersbronn Touristik erhältlich. Auch ein vegetarisches Menü kann ausgewählt werden.

"Die Stationen sind gut zu bewältigen und barrierearm abzulaufen", betont Regina Wörner von der Baiersbronn Touristik, die zusammen mit ihrer Kollegin Anja Rothfuß die Veranstaltung geplant hat. Neben Mineralwasser, das an allen Stationen ausgeschenkt wird, gibt es auch auf der Strecke einen Getränkestand, an dem von der Dorfgemeinschaft Klosterreichenbach bewirtet wird.

"Wildkräutergenuss on Tour", so der Name des erstmals stattfindenden kulinarischen Wanderangebots, hat aber noch mehr zu bieten. Nicht nur die fünf Genussstationen sind Teil der Veranstaltung, auch ein großer Markt mit regionalen Produkten im Kurpark findet statt.

"Hier geht es um die Baiersbronner Schätze, vom Waldhonigeis bis hin zum im Eichenholzfass gereiften Apfelessig werden heimische Produkte angeboten", so Patrick Schreib. Für das leibliche Wohl im Kurpark wird ebenfalls gesorgt. "Das Thema Kräuter rückt immer mehr in den Vordergrund, die Wildpflanzenwirte gingen 2013 an den Start, auch die Baiersbronner Schätze erweitern sich stetig", so Schreib. Mit dem Regionalmarkt und der Wildkräuterwanderung solle das Angebot noch mehr als bisher in den Vordergrund gerückt werden.

Die Menüfolge bei Wildkräutergenuss on Tour:

1. Station: Apero (Oberkircher Sekt) mit kleinem Gericht (zum Beispiel Wildkräuterquiche), zweite Station: Wildkräutersalat mit Blüten, Tannenhonigvinaigrette, warmer gebratener Ziegenkäse mit Dost und Holundergelee, 3. Station: Rindfleischsülze und Brunnenkresseschmand, 4. Station: geräuchertes Forellentartar mit Bärwurz-Topinambur-Flan, 5. Station: Hirschragout mit Brennnesselspätzle, Brennnesselchips und Preiselbeeren.

 
 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading