Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Baiersbronn Märchen-Festival geht in die siebte Auflage

Von
Uwe Günzel gehört zu den Erzählern, die am ersten Tag des Festivals zu hören sind. Foto: Baiersbronn Touristik

Baiersbronn - Das "Siebte Internationale Festival der Märchenerzähler" startet am Donnerstag, 18. Oktober, um 17.30 Uhr im Wilhelm-Hauff-Museum.

Die Veranstalter, der Heimat- und Kulturverein der Gesamtgemeinde und die Baiersbronn Touristik, haben aus einer Vielzahl von Bewerbungen 18 renommierte Akteure ausgewählt, die an drei Tagen im heimeligen Ambiente des Hauff-Märchen-Museums ihre Erzählkunst demonstrieren.

Bürgermeister Michael Ruf, der auch als neuer Vorsitzender des Heimat- und Kulturvereins Norbert Beck ablöste, eröffnet die Veranstaltung, umrahmt vom Gitarrenensemble Baiersbronn.

Das Märchen steht in diesem Jahr unter einem besonderen Fokus, wird doch der Brüder Grimm gedacht, die fleißig Märchen sammelten, sie in Schrift und Form brachten und Millionen Kinder und Erwachsene zu begeistern vermochten. Doch nicht nur aus der Palette der Grimms Märchen, sondern aus allen Kulturen der Welt haben die Erzählerinnen und Erzähler ihre Schätze ausgewählt. Zum Kreis der vielen neuen Akteure, die dieses siebte Festival bereichern, gehört mit Ariane Fackel auch mal wieder eine Erzählerin aus Baiersbronn, die sich auf das Podium wagt, auf dem sie bereits seit Jahren für die Kinder aktiv ist.

Gudrun Hartmann aus Konstanz mit ihrem Debüt in Baiersbronn, der Österreicher Klaus Streichert aus Graz, Melanie Göbel aus Bochum mit ihrem Erstauftritt in Baiersbronn, dazu Uwe Günzel, der Profi aus Berlin, der bereits 2010 die Zuhörer zu begeistern wusste, und das in Baiersbronn beliebte und durch seine besondere Note bekannte Duo Fabularum aus dem Elsass garantieren diesem ersten Veranstaltungstag eine hohe Qualität.

Erfreulich ist für die Organisatoren des Märchen-Festivals, Johannes Smeets vom Heimat- und Kulturverein und Michaela Fischer von der Baiersbronn Touristik, dass wiederum viele Schulklassen und auch Kindergärten am Morgen der Veranstaltungstage von den Erzählern besucht werden.

 
 

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading