Baiersbronn. Ein 27-Jähriger wurde bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 17.15 Uhr auf der Sankenbachstraße unterhalb der Glasmännlehütte schwer verletzt. An seinem Auto entstand Totalschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Der 27-Jährige fuhr laut Polizeibericht auf der Sankenbachstraße von der Glasmännlehütte abwärts. Wegen der eingelegten Differentialsperre auf der winterglatten Fahrbahn wurde der Kurvenradius des Fahrzeugs in der Haarnadelkurve zu groß, weshalb der Wagen von der Fahrbahn abkam. Das Auto stürzte etwa 30 Meter eine steile Böschung hinab, überschlug sich mehrfach und blieb auf dem Dach liegen. Der schwer verletzte Fahrer konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien, den Abhang hochklettern und dort auf sich aufmerksam machen. Das Fahrzeug konnte wegen der Dunkelheit zunächst nicht geborgen werden.