Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Wildbad Es herrscht Vorfreude auf den Waldkindergarten

Von
Bei der Vertragsunterzeichnung: Schultes Klaus Mack (Mitte) und Kindergartenleiterin Elke Miller-Mehret; links Forstrevierleiter Andreas Wacker, stehend Uli Keller. Foto: Ziegelbauer Foto: Schwarzwälder-Bote

Bad Wildbad. Besucher des Wildbader Fröbel- und Oberlin-Kindergartens ab drei Jahren können sich zusammen mit ihren Erzieherinnen auf interessante und spannende Wochen freuen: Ab dem kommenden Montag bis zum 14. Juli läuft wieder der Waldkindergarten. In wöchentlichem Wechsel tauschen sie ihre Gruppenräume im Kindergarten gegen die Spielwiese und den Spielplatz auf dem Sommerberg ein.

Zum Abschluss des dazu notwendigen Gestattungsvertrages haben sich Elke Miller-Mehret als Kindergartenleiterin, Revierleiter Andreas Wacker und Uli Keller, im Wildbader Rathaus zuständig für den Stadtwald, bei Bürgermeister Klaus Mack eingefunden. Der Gestattungsvertrag gibt den Rahmen vor, in dem der Waldkindergarten organisatorisch abläuft und enthält damit auch Verhaltensregeln für die Tage auf dem Sommerberg.

"Die Kinder freuen sich darauf", berichtete Miller-Mehret und bedauerte allerdings, dass seitens der Eltern nicht alle Kinder daran teilnehmen dürfen. Ihr Dank galt schon jetzt denjenigen Eltern und Großeltern, die sich zu einer Mitarbeit bereit erklärt haben. Und zwar in der Form der unterstützenden Beaufsichtigung der Kinder.

Spielwiese mit Schutzhütte

Eine erstmalige und damit zusätzliche Attraktion für den diesjährigen Waldkindergarten ist Revierleiter Andreas Wacker zufolge der Besuch des vor wenigen Tagen eröffneten Märchen-Rundweges. Vorgesehen seien auch Aktionen seitens des Forstes, um die Kinder damit an den Wald heranzuführen. Die Spielwiese auf dem Sommerberg hat den Vorteil, dass sich dort eine Schutzhütte befindet und auch die Skihütte in der Nähe liegt.

Bürgermeister Mack sah mit dem Waldkindergarten die Chance, den Kindern den Sommerberg nahezubringen und sich mit ihm vertraut zu machen. Insofern sei, so der Rathauschef, der Sommerberg geradezu prädestiniert für den Waldkindergarten, zumal schon der Weg dorthin am Vormittag und zurück am Nachmittag für die Kinder und ihre Erzieherinnen mit einer Bergbahnfahrt verbunden sei.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Bad Wildbad

Markus Kugel

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading