Bad Wildbad Erste Frage lautet: Ausgeschlafen?

Von
Der neue Pfarrvikar Paulinus Chibuike Nwaigwe beim Kirchencafé im St. Bonifatius-Gemeindezentrum.                 Foto: Ziegelbauer Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Heinz Ziegelbauer

Oberes Enztal. Fast nahtlos ist in der katholischen Seelsorgeeinheit Obere Enz der Pfarrerwechsel abgelaufen. Ende Dezember 2015 ist der bisherige Pfarrvikar John Kennedy Mensah in seine Heimat nach Ghana zurückgekehrt. Schon in den ersten Januartagen ist sein Nachfolger Paulinus Chibuike Nwaigwe im Bad Wildbader Gemeindezentrum eingezogen. Vorgestellt hat er sich bei den Gottesdiensten am 6. Januar in Schömberg und in Calmbach sowie am 10. Januar im Rahmen der Eucharistiefeier in der St. Bonifatius-Kirche in Wildbad.

Pfarrvikar Paulinus Chibuike Nwaigwe (40) wurde in Nigeria im Jahr 2004 zum Priester geweiht und kam im Jahr 2007 nach Deutschland – und zwar in die Diözese Würzburg. Dort erlernte er die deutsche Sprache und promovierte im Fachbereich Kirchenrecht. In den folgenden Jahren betreute er als Pfarrvikar die katholische Kirchengemeinde Spaichingen und bis vor einigen Wochen die Seelsorgeeinheit Süßen-Gingen-Kuchen.

Acht Geschwister

Bei der Vorstellung in der St. Bonifatius-Kirche erfuhren die Gemeindeglieder mehr über seine Familie mit insgesamt acht Geschwistern, in der er aufgewachsen ist. Einige davon leben in Deutschland und in England.

Sowohl bei seiner Vorstellung in Calmbach als auch in Wildbad begrüßte er die Gläubigen mit einem fröhlichen "Guten Morgen" und mit der Frage "Ausgeschlafen?" Natürlich mit der Antwort "Ja!" seitens der Gottesdienstbesucher. Der neue Pfarrvikar gehört der Kongregation "Söhne Maria Mutter der Barmherzigkeit" an. Begrüßt wurde der neue Seelsorger von den jeweiligen zweiten Vorsitzenden des Kirchengemeinderates und damit von Romuald Schubilla (St. Martinus Calmbach mit St. Franziskus Höfen) und von Werner Trigub (St. Bonifatius Wildbad mit St. Augustinus Enzklösterle).

"Ich freue mich auf meine neue Aufgabe und darauf, Sie alle persönlich kennenzulernen", sagte er bei seinen Vorstellungen. In Wildbad öffnete im Anschluss an den Gottesdienst das Kirchencafé, bei dem der Pfarrvikar mit Gemeindegliedern ins Gespräch kam.

Werner Trigub dankte Pater Athanasius Ahurwendeire Mugara, der in den vergangenen Wochen die große Seelsorgeeinheit Obere Enz mit betreut hatte und am Sonntag in der St. Martinus-Kirche seinen letzten Gottesdienst gestaltete. Er übermittelte die Grüße des bisherigen, gut in seiner Heimat Ghana angekommenen Pfarrvikars John Kennedy Mensah und dankte den Wildbader Sternsingern, die bei ihrer sechstägigen Aktion unter der Leitung von Kirchengemeinderätin Sylvia Ottmüller insgesamt 5058,55 Euro Spenden gesammelt hatten, wofür es Beifall von den Gottesdienstbesuchern gab. Im vergangenen Jahr hatte die Sternsinger-Aktion im Bereich der Kirchengemeinde St. Bonifatius Wildbad die Spendensumme von 4 976,30 Euro erbracht.

  
Kreis Calw
  
Religion

Ihre Redaktion vor Ort Bad Wildbad

Markus Kugel

Fax: 07081 925096-15

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading