Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Wildbad Echte Vorbilder ausgezeichnet

Von
Rund 140 Bad Wildbader Sportler und vier Sportfunktionäre wurden in Würdigung ihrer besonderen Leistungen geehrt. Fotos: Ziegelbauer Foto: Schwarzwälder-Bote

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Von Heinz Ziegelbauer

Bad Wildbad. Der hohe Stellenwert des Sports in der Stadt Bad Wildbad und die Leistungsstärke von Aktiven in den zahlreichen Vereinen hat sich einmal mehr in positiver Art und Weise niedergeschlagen.

Und zwar bei der Sportlerehrung am Donnerstagabend in der Calmbacher Enztalhalle, bei der etwa 140 Namen von Sportlern und dazuhin noch diejenigen von Carola Hargutt, Wolfgang Walz, Roland Schwabenland und Volker Gugenmuß als langjährige und verdiente Sportfunktionäre zur Ehrung aufgerufen wurden.

Erarbeitet hatte die längste Ehrungsliste der vergangenen Jahre auf der Basis von Anträgen der einzelnen Vereine und der Ehrenordnung der Stadt Bad Wildbad Angelina Bott im Sekretariat von Bürgermeister Klaus Mack zusammen mit den Sportbeauftragten Dieter Neher (Calmbach) und Wolfgang Treiber (Wildbad), die auch bei der Abwicklung der mehr als zweistündigen Sportlerehrung mitwirkten.

Auf Einladung der Stadtverwaltung waren etwa 240 Besucher in die ansprechend geschmückte Enztalhalle gekommen. Eröffnet wurde die Siegerehrung mit einem Musikstück der Jugendkapelle Wildbad, die den weiteren Verlauf des Abends ebenso begleitete wie die Straubenhardter Gruppe "Dancing Diamonds" mit faszinierenden orientalischen Bauchtanzeinlagen.

Der Bürgermeister freute sich über die zahlreichen Besucher der Veranstaltung und dankte ihnen für ihr sportliches Engagement. "Ohne diesen Beistand und ohne euer nachhaltiges Interesse wäre es um das Gemeinschaftsleben in unserer Gesellschaft nicht so gut bestellt", führte er aus. Er sah den Sport als eine körperliche und mentale Herausforderung für jeden Einzelnen. Der Mannschaftssport bringe ein Gemeinschaftserlebnis mit sich, erfordere aber Teamgeist und eine gute Kooperation und damit Sportsgeist im besten Sinne.

Damit sei gerade der Mannschaftssport ein gutes Lernfeld für soziales Zusammenwirken im zwischenmenschlichen Bereich, wie etwa am Arbeitsplatz, in der Schule und in anderen Lebensbereichen. Gerade deshalb seien Sportler in einem Verein so erfolgreich. Fänden sie dort doch die Rahmenbedingungen, die sie für ihre sportlichen Erfolge fit machen.

Ein sportlicher Ehrgeiz wirke ansteckend und sei vor allem für den Sportlernachwuchs ein Anreiz, es den Erfolgreichen gleichzutun. "Damit seid ihr echte Vorbilder" und "Ihr habt damit auch dazu beigetragen, dass der Name unserer Stadt in der Region und weit darüber hinaus immer in einem positiven Licht erscheint", betonte Mack und beglückwünschte die zu ehrenden Sportler zu ihren Erfolgen im Sportjahr 2013 und in der Wintersaison 2013/2014.

"Damit auch weiterhin optimale Trainingsmöglichkeiten in unseren Sporteinrichtungen zur Verfügung stehen, werden wir die Vereine nicht allein lassen", versicherte Mack. Damit wolle die Stadt Bad Wildbad ihre Anerkennung und ihren Respekt für die Vereinsarbeit zum Ausdruck bringen.

Urkunden undGeschenkgutscheine

Unter der Moderation der Sportbeauftragten Dieter Neher und Wolfgang Treiber nahm Mack unter der Assistenz von Angelina Bott und Melanie Roller die Auszeichnung der erfolgreichen Sportler mit Sportplaketten in Bronze samt Urkunden und mit Geschenkgutscheinen der Stadtwerke Wildbad vor. Eine Sonderehrung gab es dabei für Robin Hack (1. FC Calmbach) als Aktiver bei der TSG Hoffenheim und als Mitglied der U 17-Fußball-Nationalmannschaft.

Den Sonderpreis aus der Fritz Eitel-Stiftung überreichte Gerda Eitel an Carsten Knöller (Calmbach) als einen in mehreren Sportarten besonders engagierten Sportler.

Im Anschluss an die Ehrungen gab es einen Stehempfang, bewirtschaftet vom Gesangverein "Liederkranz Calmbach".

Zur Erinnerung: Zustande gekommen ist die Fritz Eitel- Stiftung dadurch, dass der ehemalige und zwischenzeitlich verstorbene Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Wildbader Vereine (ARGE Wildbad) anlässlich seines 70. Geburtstages im Jahr 2009 Verwandte, Freunde, Bekannte und Gäste gebeten hatte, von Sachgeschenken abzusehen und stattdessen für einen ganz besonderen und nachhaltigen, von ihm damals noch nicht benannten, Zweck zu spenden. Die damit erreichte Summe einschließlich der Spenden bei dem von ihm für seine Gäste veranstalteten Konzert mit dem Männerchor der Pforzheimer Firma Witzenmann und mit dem Marcel Baluta-Orchester mit 180 Besuchern stellte er der Stadt Bad Wildbad zur Errichtung dieser Stiftung zur Verfügung.

(rz). In Ehrungsblöcken würdigte die Stadt Bad Wildbad herausragende Leistungen von Sportlern des Enztal-Gymnasiums und aus Vereinen ebenso wie besondere Mannschaftsleistungen und ein außergewöhnliches Engagement von Funktionären:

Bad Wildbader Schulen: Enztal-Gymnasium: 3. Platz im Bundesfinale Skilanglauf "Jugend trainiert": Gregor Dittrich, Lena Karcher, Marc Mast, Liz Pannach und Silva Waidelich mit den Trainern Andreas Pannach, Thomas und Stefan Waidelich, Monika und Tanja Bauer sowie Miriam Zeimet. 1. Platz im Oberschulamtsfinale Leichtathletik im Regierungsbezirk Karlsruhe: Celine Beck, Desiree Bott, Sophia Dwuzet, Edda Girrbach, Ronja Herr, Chiara Insinna, Anna Ohngemach, Anna-Mia Paul, Luana Seeger und Leonie Seyfried mit Trainer Michael Ohngemach.

Sportler aus Bad Wildbader Vereinen: Benny Strasser (Skizunft Wildbad). TSV Wildbad-Abteilung Schwimmen mit Trainer Gerhard Arndt: Angelina Bott, Michael Bott, Felix Wilhelm, Kai Siebert, Felix Treiber, Ole Rothfuß, Anna Jocubeit, Celine Gauss, Jistine Frey, Fabienne Gauss, Selina Hummel, Kyleen Maikler und Selin Schütze. Sebastian Braun (TSV Wildbad – Abteilung Leichtathletik mit Trainer Guido Schmid).

Sportschützenverein Calmbach: Tobias Benz mit Trainer Ralf Stoll.

Turnverein Calmbach-Abteilung Leichtathletik mit Trainerin Petra Kiefer: Leonie Sey­fried, Klara und Anna Ohngemach sowie Desiree Bott. Peter Hübner.

Turnverein Calmbach-Abteilung Tischtennis mit den Trainern Michael Baumer und Marcus Müller: Lena Knöller und Ludwig Schmidt. Carsten Knöller.

Skizunft Calmbach mit Trainer Michael Ohngemach: Klara und Anna Ohngemach, Claudia und Daniel Waidelich. Siegfried Roller, Wolfgang Robra.

SV Oberkollbach: Regina und Andreas Vielmeier.

1. FC Calmbach: Robin Hack.

Mannschaften: Tennisclub Bad Wildbad mit Giuseppe Craca, Jan Schmidt-Daenecke, Michael Haug, Timo Lutz, Florian Schlegel, Günter Haag, Willi Heselschwerdt, Hans-Dieter Kiefer, Jochen-Thilo Reinhardt, Joachim Schlegel, Werner Volle und Michael Zauner.

Tennisclub Wildbad (Spielgemeinschaft Bad Wildbad/Bie­selsberg mit Trainer Werner Volle): Michael Böhnke, Marius Ebert, Philipp Genthner, Fabian Kappler, Jonas Schrafft, Yannik Weiser, Tobias Berndt, Christian Ebert, Marcel Kappler, Marc Kaufhold, Samuel Köhle, Stefan Maisenbacher, Dominik Ott, Jannik Rhode, Carolin Keller, Vanessa Maisenbacher, Corinna Schmidt und Annika Volle.

Turnverein Calmbach Abteilung Tischtennis mit Trainer Frank Bott: Pascal Bott, Malte Kraft, Alicia Lohr, Daniel Müller und Samuel Müller.

Turnverein Calmbach Abteilung Handball mit den Trainern Karlheinz Kocher und Timo Neuweiler: Markus Bott, Stefan Bott, Tobias Bott, Jens Dettinger, Alexander Dieckhoff, Timo Dieckhoff, Karlheinz Kocher, Markus Nass, Timo Neuweiler, Eric Ruff, Oliver Stern, Hagen Stoll und Andreas Wurster.

FV Wildbad/Spielgemeinschaft Enztal 1 mit den Trainern Ulrich Haag, Uwe Haag und Kurt Neher: Patrick Djordjevic, Erik Günthner, Moritz Günthner, Lukas Haag, Noah Haag, Max Hülsmann, Antonio Ivankovic, Philipp Kappel, Norman Lohr, Jan Neher, Gianluca und Leonardo Paratore, Luca Pranjic-Maric, Felix Reule, Moritz Richter, Marvin Saliji, Jens Schober und Jürgen Springer.

1. FC Calmbach mit Trainer Ralf Metzler: Stephan Anderle, Jonas Benz, Fabian Bollmann, Christoph Bott, Nicolas Dorring, Mike Günthner, Raphael Hering, Johannes Krist, Matthias Lenhard, Waldemar Lenhard, Sven Maisenbacher, Patrick Melzer, Daniel Metzler, Majid Nemr, Arthur Reimer, Ludwig Schmidt, Waldemar Schmidt, Dirk Schumacher, Denis Schwabauer, Marcus Seel, Michael Seyfried, Richard Thomas, Arthur Wolf, Ewald Wolf und Marco Zündel.

Taekwon-Do Team Koryo mit Trainer Lars Fleißner: Jan Langenstein, Kevin Keller, Larissa Günthner, Luka Pranjic-Maric, Kai Fahrner, Kerim Baskhanov, Tanja Würtemberger, Nadine Haas, Michael Arp, Sarah Farner, Michael Haas und Lars Fleißner.

Funktionäre: Carola Hargutt (Turnverein Calmbach Abteilung Frauengymnastik), Wolfgang Walz und Roland Schwabenland (Fußballverein Wildbad), (Volker Gugenmuß (1.FC Calmbach).

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Bad Wildbad

Markus Kugel

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading