Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Wildbad Auch Anlagen sind wichtig

Von
Hannelore Wengert (rechts) bedankt sich mit Blumen bei Dagmar Ehrlinspiel für ihren umfassenden Vortrag über Lebens- und Nahrungsmittel. Foto: Bechtle Foto: Schwarzwälder-Bote

Bad Wildbad. Gemeinsam mit dem Seniorenrat Oberes Enztal informierte der Seniorenclub Wildbad zahlreiche Besucher mit einem Vortrag über die Eigenschaften von Lebens- und Nahrungsmitteln zu gesunder und abwechslungsreicher Ernährung.

Mit Dagmar Ehrlinspiel, Ärztin für Allgemeinmedizin und Homöopathie, aus Enzklösterle hatte man dafür eine kompetente Fachfrau gefunden, die in ihrer Begrüßung darauf hinwies, dass sie für ihre Patienten "gute Medizin" machen wolle.

"Man ist, was man isst"

"Man ist, was man isst," meinte Ehrlinspiel und zählte vorab eine Reihe von Lebensmitteln auf, die für einen gesunden Lebensstil zu bevorzugen sind: Banane, Ingwer, dunkle Schokolade, Chili-Schote, Fisch, Vanille, dunkle Früchte (Beeren) und Zitrone.

Aber nicht nur die Lebensmittel seien wichtig, sondern auch die Anlagen des Menschen wie Gene, Lebensstil, Bewegung, mentale Balance und gesunde Darmflora. All dies habe großen Einfluss auf ein gesundes, langes Leben. Die Darmschleimhaut gilt als das größte Organsystem, welches das Immunsystem stützt. Krankheiten, so Ehrlinspiel weiter, entstehen unter anderem durch oxydativen Stress, freie Radikale, UV-Strahlung, Abgase und andere Umweltgifte.

Sirtuine sind multifunktionale Enzyme, die in allen Lebewesen vorkommen. Diese könnten beispielsweise aktiviert werden durch den Genuss von Knoblauch, Gemüse (Brokkoli, Blumenkohl), Zimt, Soja, Rettich, Grapefruit, Weintrauben, Rotwein, Erdnüsse, Olivenöl oder Zwiebeln.

Bei Nahrungsmitteln spiele die Nährstoffdichte eine wichtige Rolle, wobei sich sekundäre Pflanzenfarbstoffe auch für den Menschen positiv auswirkten.

"Dinner Cancelling", also Weglassen einer Mahlzeit, ist eine einfache Möglichkeit, die Belastung durch nächtliche Verdauung zu minimieren. Natürlich sollte das "Essen" Spaß machen und Freude bereiten – ohne Hektik, mehrere kleine Portionen Gemüse und Obst, und auch eine attraktive Zubereitung gehöre dazu.

Wichtig sei es vor allem, den "Stimmungsaufheller" Zucker zu reduzieren, der unerkannt in vielen Fertiggerichten und Lightprodukten stecke. Ein Blick auf das "Kleingedruckte" bei vielen Lebensmitteln zeige bei "Kohlehydraten" wie viel Zucker enthalten sei.

Eine Menge Fragen der Zuhörer schlossen sich den informativen Ausführungen Ehrlinspiels an.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Bad Wildbad

Markus Kugel

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading