Bad Herrenalb Bürger sollen sich jetzt beteiligen

Von
In Bernbach wurden am 26. Oktober 2016 die Ergebnisse der Klausurtagung des Gemeinderats vorgestellt. Foto: Kugel Foto: Schwarzwälder-Bote

Stillstand ist Rückschritt. Es soll vorwärts gehen. In Bad Herrenalb steht gleich nach dem traditionellen Neujahrsempfang am Sonntag, 15. Januar, die Auftaktveranstaltung zur "Stadtentwicklung 2030" an.

Bad Herrenalb. Am Montag, 16. Januar, wird ab 19 Uhr ins Kurhaus eingeladen. Die Moderation übernimmt Susanne Häsler von der Kommunalentwicklung GmbH. Sie war auch dabei, als in der Bad Herrenalber Gemeinderatssitzung Ende Oktober vorigen Jahres über die Klausurtagung Anfang Juni 2016 in der Bernbacher Festhalle informiert wurde.

Neun Themenblöcke behandelt

Bürgermeister Norbert Mai stellte seinerzeit fest, dass alle strategisch wichtigen Sachen besprochen worden seien – ohne Denkverbote. Häsler begleitete die Stadträte und stellte deshalb die Ergebnisse vor. Neun Themenblöcke seien behandelt worden.

Unter anderem war zu erfahren: In Bernbach sei eine lebendige Ortsmitte als am wichtigsten eingestuft worden. Ein Laden, Cafés und Autos – da gebe es Überlegungen, die Feuerwehr aus der Ortsmitte zur Festhalle umzusiedeln.

Mai machte deutlich, dass bei einer Klausur Themen beackert und hierbei keine Entscheidungen getroffen würden. Es sei nicht verboten, in die Zukunft zu blicken – "fern vom Alltagsstress".

Bei der Gewichtung nach Einzelmaßnahmen gab es, so Häsler, folgende Platzierung: 1. Bernbach: Ortsmitte wieder beleben und stärken. Es folgen: Innenentwicklungspotenzial erschließen; verträgliche bauliche Entwicklung in den Stadtteilen; Einzelhandelszonen Kloster- straße, Rathaus bis alte Post, Ettlinger Straße mit unterschiedlichem Charakter entwickeln.

Einig war sich das Gremium in der Bernbacher Festhalle, dass es sich erst einmal um eine Stadtentwicklung-Einstiegsdiskussion handle. Die Bevölkerung müsse jetzt mit einbezogen werden.

Nach längerer Aussprache waren sich die Stadträte einig: Es soll ein Termin und Ort für eine Auftaktveranstaltung festgelegt werden. Interessierte sollen sich dann gleich für Arbeitsgruppen anmelden dürfen. Workshops seien auch in Neusatz oder Rotensol und Bernbach geplant.

Da die auf die Leinwand projizierten Erläuterungen für die Zuhörer nicht mehr lesbar waren, sollten zügig die Ergebnisse der Klausur auf der Homepage der Stadt nachzulesen sein.

Generell wolle man, so der Gemeinderat, dass sich die Bürger vor der Auftaktveranstaltung genau informieren können. Zu finden ist die Präsentation übrigens unter "Ratsinfo Bad Herrenalb", 40. Sitzung des Gemeinderats, 26. Oktober 2016.

Nach der Auftaktveranstaltung sind folgende Workshop-Termine – jeweils ab 19 Uhr – geplant: am Montag, 23. Januar, in der Stadt im Gartenschauhaus; für Rotensol und Neusatz am Dienstag, 24. Januar im Waldkurhaus; am Donnerstag, 2. Februar, in der Bernbacher Festhalle.

Es gibt für die Bad Herrenalber die Möglichkeit, sich bei folgenden Themen einzubringen: Demografie; Betreuung und Bildung; Miteinander leben; Städtebau, Sanierung und Wohnen; Gesundheit und Tourismus; Mobilität; technische Infrastruktur; Gewerbe und Einzelhandel; Energie und Umwelt.

Artikel bewerten
2
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading