Bad Herrenalb 23 Bäume müssen ­gefällt werden

Von
Foto: Gartenschau Bad Herrenalb 2017 Foto: Schwarzwälder-Bote

Die Neugestaltung des Kurparks für die Gartenschau Bad Herrenalb 2017 geht weiter voran. Ab März starten die Arbeiten im vorderen Teil des Kurparks, der zur Kurpromenade hin anschließt.

Bad Herrenalb. Auch der Parkplatz P3 wird umgestaltet und mit neuen Grünflächen an den Kurpark angebunden.

Die Arbeiten dazu beginnen laut Mitteilung voraussichtlich im Mai. Im Vorfeld dieser Maßnahmen müssen 23 Bäume gefällt werden. Die Fällungen werden Mitte Februar beginnen. Ersetzt werden die Bäume durch 24 Neupflanzungen – davon vier Großbäume – an verschiedenen Stellen im Kurpark und dem P3.

Wo genau und warum die Fällungen nötig sind, konnten interessierte Bürger bei einer Bürgerinfo mit Kurpark-Begehung Anfang des Jahres 2015 erfahren: Im Bereich des P3 müssen die Bäume für die geplanten Parkflächen und Zufahrtswege weichen. Im Kurpark werden durch die Fällungen neue Sichtbeziehungen hergestellt: So wird etwa die Sicht zum Kurhaus hin geöffnet und ein uneingeschränkter Blick von der Kurhausterrasse in den Park ermöglicht.

Gestalterisch setzt man im vorderen Kurparkteil auf eine gepflegte Atmosphäre mit kultivierten Parkwiesen und Rasenflächen.

So entsteht eine spannende Ergänzung zur "wilden und frischen Atmos­phäre" im hinteren Teil des Kurparks mit ihren naturnahen und wildblühenden Ufer- und Waldwiesen. Verbunden werden diese beiden Atmos­phären durch die renaturierte Alb, die künftig mit Ufertreppen und flachen Böschungen das Wasser erlebbar macht.

Größere Grünfläche

Der Zuliefer- und Rettungsweg wird nicht mehr quer durch den vorderen Parkbereich verlaufen, sondern parallel zum Kurhaus verlegt – an der Stelle, an der derzeit noch der Teich liegt, den man entfernt.

So wird einerseits die Anlieferung zum Kurhaus und die Zufahrt für Feuerwehr- und Rettungswege erleichtert sowie andererseits eine größere und ununterbrochene Grünfläche geschaffen. Das Wegenetz gestaltet man um und führt Besucher zu neuen Platzflächen und Aufenthaltsinseln.

Die Arbeiten im vorderen Teil des Kurparks werden voraussichtlich Ende des Jahres abgeschlossen, "wobei witterungsbedingte Änderungen möglich sind". Die Baufirma Reif setzt diese Arbeiten um.

Das Land Baden-Württemberg fördert die Maßnahme durch das Programm "Natur in Stadt und Land".

Artikel bewerten
6
loading
  
Kreis Calw
  
Kommunales
Anzeige
Gastro-Tip Nagold

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading