Von Manfred Köncke Altensteig. Seit 22 Jahren veranstaltet das Christophorus-Gymnasium Altensteig vor den Weihnachtsferien eine Tombola. Mit dem Erlös werden Kinder- und Waisenheime in Indien unterstützt – und seit vier Jahren zusätzlich ein Projekt in Indonesien.4500 Lose wurden von Schülern der 6a und 6b gefaltet und zusammengetackert. In mindestens 800 von ihnen steckt ein Gewinn. Die Preise wurden außerhalb des Unterrichts von Fünft- und Sechstklässlern in Ladengeschäften, Gasthäusern und Banken in Altensteig, Egenhausen, Simmersfeld, Nagold, Neuweiler, Neubulach und Pfalzgrafenweiler eingesammelt.

Hauptgewinn ist ein Rundflug, außerdem winken Essensgutscheine, Bücher, Spielsachen, Kerzenständer, Kosmetikartikel, T-Shirts und Wurstdosen.

Obwohl sie inzwischen die 10. Klasse des Altensteigers Gymnasiums besucht, ist Vanessa Schnaible bis heute aktiv dabei geblieben. Ihr liegt das Schicksal der Ärmsten der Armen am Herzen, von Kindern, die ohne Eltern aufwachsen und später in einer Lehrwerkstatt einen Beruf erlernen möchten.

Initiator der Hilfsaktion ist der Deutsch-, Chemie- und Religionslehrer Lothar Leibold. Nach den Erfahrungen der vergangenen Jahre geht er davon aus, dass am Mittwoch in kürzester Zeit alle Lose verkauft sein werden. Seit Beginn der Aktion sind auf diese Weise 44 000 Euro zusammengekommen. Der Erlös kommt der evangelischen Mission von Pfarrer Karl Ramsayer zugute, der früher in Altensteig gewirkt hat. Unter seiner Regie wurden in Hyderabat Kinderheime, Tages- und Auwbildungswerkstätten gebaut und Hilfsprogramme für Aussätzige und Blinde auf den Weg gebracht. Vor vier Jahren entschloss sich der Gymnasiallehrer, mit einem Teilbetrag auch eine katholische Einrichtung zu bedenken, die sich um Waisenkinder in Indonesien kümmert. Die Verlosung mit 800 Preisen findet am Mittwoch, 19. Dezember – dem letzten Schultag vor den Weihnachtsferien – von 8.30 bis 9 Uhr im Foyer statt.