Alpirsbach Auch im nächsten Jahr wieder zwei Ausstellungen geplant

Von
Bis Anfang Januar wird die Krippenausstellung im Museum für Stadtgeschichte gezeigt. Foto: Stadtverwaltung Foto: Schwarzwälder-Bote

Alpirsbach. Bürgermeister Reiner Ullrich und Helmut Held, Referent für Kultur und Tourismus, hatten die Aufsichtspersonen im Museum für Stadtgeschichte zu einem Gespräch eingeladen. Bei einem Rückblick über die vergangene Saison vermerkte Helmut Held, dass das Museum vom 5. April bis 4. November, jeweils am Donnerstag, Samstag, Sonn- und Feiertag, geöffnet war.

Im August und September war das Museum zusätzlich an sechs Freitagnachmittagen geöffnet, an denen Philipp Schwenk die Aufsicht übernommen hatte. Eine Krippenausstellung, auf Initiative von Maria Klink, ist noch bis zum 6. Januar an den Wochenenden zu sehen.

Bei der Vorschau für das nächste Jahr sagte Held, dass der nächste Aktionstag am Sonntag, 1. September 2013, stattfindet. Außerdem stehen von Ostern bis Ende September zwei Ausstellungen auf dem Programm. Hildegard Berz und Ute Moog zeigen Aquarelle mit alten Ansichten von Alpirsbach.

Die Saison 2013 beginnt am Donnerstag, 28. März. Bürgermeister Reiner Ullrich hält die Ausstellungen und den Aktionstag für wichtig, um das Museum zu erhalten. Das Gästebuch im Museum zeige, so Held, dass die Gäste vom Alpirsbacher Museum für Stadtgeschichte begeistert sind. Viele Familien mit Kindern seien vom Schulraum fasziniert. Dies werde auch von den Aufsichtspersonen bestätigt. Ullrich und Held dankten den Aufsichtspersonen für ihr Engagement und ihre Bereitschaft, den Dienst zu übernehmen.

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Kreis Freudenstadt

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Anzeige
Gastro-Frühling

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading