Von Martin Kistner

Albstadt. Auch in diesem Jahr stellt die Stadt Albstadt sich und ihr touristisches Angebot auf der Fachmesse CMT vor, die vom 12. bis 20. Januar in der neuen Messe in Stuttgart über die Bühne geht. Und erneut hat sie ein bisschen mehr zu bieten als im Vorjahr.

Die Albstädter erhalten gleich am Auftaktwochenende die Gelegenheit, ihre sieben Traufgänge ins rechte Licht zu rücken, und zwar im Rahmen einer Sonderausstellung, die an den ersten beiden Messetagen in Halle neun über die Bühne geht und "Fahrrad-&ErlebnisReisen mit Wandern" heißt. Der Albstädter Stand hat die Nummer 9B13 und wird am Sonntagnachmittag eine Stunde lang – von 14.30 bis 15.30 Uhr – von Fernsehmoderatorin Sonja Faber-Schrecklein betreut, die mittlerweile offizielle "Traufgang-Botschafterin" ist.

Sie und Wanderpapst Manuel Andrack tauchen auch im überarbeiteten Traufgänge-Booklet auf, das in einer Auflage von 30 000 Exemplaren neu aufgelegt wurde – die Nachfrage hat alle Erwartungen und somit auch das Angebot übertroffen; das alte Booklet war zuletzt vergriffen. Das neue wartet nicht nur mit neuen Texten, der aktuellen Liste zertifizierter Unterkünfte und mit Andracks und Faber-Schreckleins Botschafter-Bekenntnissen zum Albstädter Wanderangebot auf, sondern auch mit einer erweiterten Perspektive: Wie Martin Roscher, Leiter des Amts für Kultur und Tourismus, und sein Team herausgefunden haben, wissen außerhalb von Baden-Württemberg befremdlich wenige Deutsche, wo die Schwäbische Alb überhaupt liegt, und deshalb enthält die neue Broschüre eine Karte des deutschen Südwestens samt eingeklinkter Deutschlandkarte – zum Zwecke der Orientierung.

Die meisten Wandergäste in Albstadt kommen allerdings aus dem Ländle; für sie dürfte der in die Broschüre integrierte Faltplan von Albstadt wesentlich interessanter sein. Auf ihm sind nicht nur die sieben Traufgänge verzeichnet, sondern auch der neue Burgfelder Winterwanderweg mit Namen "Schneewalzer". Der hätte eigentlich in dieser Woche eröffnet werden sollen, aber der Festakt musste in Ermangelung von Winter und Schnee verschoben werden.

Das Prädikat "Premium" fehlt aus demselben Grunde ebenfalls – ohne 30 Zentimeter Schneeauflage lässt sich ein Winterwanderweg nun mal nicht zertifizieren. Aber auch das ist nur eine Frage der Zeit.

Noch größer und ausführlicher ist die Karte des Lifte-, Loipen- und Winterwanderwegflyers ausgefallen, mit dem Albstadt erstmals seine neue Wintertourismusmarke "Albweiss – Winter am Trauf" präsentiert. Drittes Label ist die "Bikezone"; einen neuen Flyer gibt es auch schon. Allerdings enthält es noch keine Landkarte, denn Albstadts Mountainbikewegenetz ist ja noch im Entstehen begriffen. Stattdessen erfahren die Besucher der CMT, was im Lauf des Jahres 2013 in punkto Radsport alles in Albstadt geboten ist: UCI-Weltcup, die 9. Albstädter Country-Touren-Fahrt, Albstadt-Bike-Marathon, Frauenetappenrennen und zuletzt Ende September die Trans-Zollernalb.

Diese drei Flyer, dazu ein viertes mit den neuen Albstädter Pauschalangeboten liegen zwei Tage lang am Traufgangstand der Sonderpräsentation und eine weitere Woche lang am Stand des Zollernalbkreises in Halle sechs der Neuen Messe aus. Je mehr Absatz sie finden, desto besser: Da sich in Albstadt ständig etwas tut, ist die nächste überarbeitete Neuauflage schon abzusehen. Vermutlich erweitert um einen zweiten Winterwanderweg – in Onstmettingen.