Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Albstadt Bilder über die Stadt und ihren Wandel

Von
Bilder über die Stadt: Ava Smitmans im Gespräch vor der Wand mit ihren Werken Foto: Kunstmuseum Foto: Schwarzwälder-Bote

Albstadt-Ebingen. Ava Smitmans, Künstlerin aus Tübingen, arbeitet seit September in ihrem temporären Atelier in Tailfingen an ihrem großen Kunstprojekt "AlbStadtAlb". Am Samstag geht die erste Etappe zu Ende. 2016 werden weitere Stationen in anderen Stadtteilen folgen.

Am heutigen Samstag lädt die Künstlerin zwischen 13 und 16 Uhr zum Atelierbesuch in der Tagolfstraße 9, erster Stock, zum Betrachten ihrer bisher entstandenen Werke bei einem Glas Tee ein. Ava Smitmans freut sich auf die Begegnung mit Menschen vor Ort, auf Gedankenaustausch und Gespräche über Tailfingen, Hintergründe, Erzahlungen und Anregungen.

Seit 2005 beschäftigt sich Ava Smitmans, geboren 1969, in Malerei, Zeichnungen, Collagen und Objekten mit städtischen und ländlichen Situationen. Postkartenidyllen interessieren sie dabei weniger. Vielmehr macht es ihr Freude, das Auge des Betrachters auf Alltägliches zu lenken, an dem man jeden Tag vorbeikommt, ohne es wirklich wahrzunehmen, verborgene Schönheiten zu zeigen, Spannendes am unscheinbar Erachteten herauszuarbeiten, den Sinn für darin enthaltene Stimmungen zu schärfen, Vergängliches oder im Umbruch Befindliches festzuhalten. Ava Smitmans schafft ungewöhnliche Zeitzeugnisse der alltäglichen Umgebung und der jeweiligen ortsspezifischen Gegebenheiten, die gleichzeitig Stimmungsbilder der heutigen Zeit und menschlicher Befindlichkeiten sind.

Ihre Arbeiten zollen der Vielfalt und Gegensätzlichkeit urbanen Lebens und der vom Menschen geprägten landschaftlichen Umgebung Rechnung.

Unter dem Arbeitstitel "AlbStadtAlb" stellt sich Ava Smitmans aus ihrer Zeit heraus in die Tradition von Freilichtmalern wie Christian Landenberger und Eugen Nell. Die künstlerischen Ergebnisse sollen im Frühjahr 2017 in einer Ausstellung in der Abteilung "Das Landschaftsbild der Schwäbischen Alb" des Kunstmuseums Albstadt sowie an weiteren Standorten in den Stadtteilen zu sehen sein.

Eine Kontaktaufnahme ist telefonisch möglich und erwünscht unter der Nummer 0176/63073315 oder per E-Mail unter mail@atelier-ava-smitmans.de.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading