Albstadt/Balingen Giftköder: Fünf Hunde verenden qualvoll

Von

Albstadt/Balingen - In den vergangenen Wochen sind mindestens sieben Hunde mit Vergiftungen bei verschiedenen Tierärzten behandelt worden. Für fünf kam jede Hilfe zu spät.

Die Tiere waren mit ihren Besitzern in Truchtelfingen, Tailfingen (auf "Langenwand") und Balingen-Weilstetten unterwegs. Unmittelbar nach den Spaziergängen zeigten die Hunde ähnliche Vergiftungsanzeichen, unter anderem regelrechte Krampfanfälle, Schaum vor der Schnauze und Störungen der Bewegungskoordination.

Für fünf der Hunde kam jede Hilfe zu spät: Sie verendeten kläglich. Zwei der behandelten Hunde sind inzwischen wieder gesund.

Ein Jäger im Revierbereich Langenwand teilte mit, dass er drei verendete, vermutlich vergiftete Füchse aufgefunden hatte. Die Ermittlungen, wie auch die Untersuchung der Mageninhalte der Tiere, dauern an.

Hundehalter werden gebeten, ihre Tiere möglichst an der Leine auszuführen und verdächtige Wahrnehmungen der Polizeihundeführerstaffel beim Polizeirevier Albstadt unter Telefon 07432/955-0 zu melden.

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten
  
Zollernalbkreis
  
Giftköder
  
Hund
  
Haustier
  
Tierquäler

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51
Anzeige
Gastro-Frühling

Flirts & Singles

 
 

Top 5

14

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading