Aichhalden (lh). Die Gemeinde Aichhalden hat im vergangenen Jahr Spenden in Höhe von insgesamt 5050 Euro erhalten. In den Genuss dieser Spenden, deren Annahme der Gemeinderat in seiner Sitzung einstimmig befürwortete, kommen die Grundschule Rötenberg und die Grund- und Werkrealschule Aichhalden. Diese beiden Schulen können für jeweils 1000 Euro von der Kreissparkasse Rottweil Unterrichts- und Spielmaterial kaufen. Außerdem erhält die GWRS Aichhalden 2000 Euro von der Stiftung der Kreissparkasse für die Einrichtung einer Boulderwand. Wie Hauptamtsleiter Peter Schumacher dem Gemeinderat verriet, sei die 50 Euro-Spende von der Volksbank Schwarzwald-Neckar für Schrambergs schnellsten Schüler bereits an den Sieger aus Aichhalden weitergeleitet worden. Über die Verwendung der 1000 Euro von der Energieversorgung Baden-Württemberg (ENBW) für das Mitradeln bei der Tour der Ländle werde im Frühjahr nach der offiziellen Schecküberreichung entschieden, so Schumacher, der Zuwendungen von Privaten als eines in den vergangenen Jahren zunehmend wichtiges Finanzierungsmittel zur Erfüllung kommunaler Aufgaben im sozialen, kulturellen und sportlichen Bereich bezeichnete. Um strafrechtliche Risiken wie den Tatstrafbestand der Vorteilsnahme oder Vorteilsgewährung zu minimieren, schreibe das Gesetz bei der Annahme und dem Erwerb von Spenden vor, Gemeinderat und Bürgermeister einzuschalten. Damit werde ein transparentes Verfahren gewährleistet, so Schumacher.