Foto: dpa/Ian Langsdon

Im Alter von 79 Jahren ist der französische Filmemacher Bertrand Tavernier gestorben. Krimis bildeten das Rückgrat seines Werks – aber keine gewöhnlichen.

Stuttgart - Romantische Vorstellungen über die Außenseiter der Gesellschaft hat der französische Filmemacher Bertrand Tavernier nie gehegt. Aber die Kenntnis der Wohlhabenden und Soliden hat ihn zu einer klaren Entscheidung gebracht: im Zweifel waren ihm die Außenseiter lieber. Selbst nicht schön zu redende Dreckskerle wie den korrupten, schikanösen Provinzbullen, den Philippe Noiret in „Der Saustall“ (1981) spielt, schien er Heuchlern und Frömmlern vorzuziehen. Wenn einer offen an sich selbst scheiterte, an den Ansprüchen, die er mal an sich gestellt hatte, und zum Schwein oder Versager wurde, schien das in Taverniers Filmen würdiger als die lebenslange Schleimspur unfreiwilligen Bravseins.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€