Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Zollernalbkreis Polizei: Künftig ist Reutlingen zuständig

Von
Die Veränderungen bei der Polizeireform betreffen auch den Zollernalbkreis. (Symbolfoto) Foto: Kraufmann

Zollernalbkreis - Die Polizeireviere im Zollernalbkreis in Albstadt, Balingen und Hechingen werden zukünftig dem Polizeipräsidium Reutlingen zugeordnet.

Wie die CDU-Landtagsabgeordnete Nicole Hoffmeister-Kraut mitteilt, habe sich die CDU-Landtagsfraktion nach langen Diskussionen und Abwägungsprozessen auf das sogenannte 13er-Modell geeinigt. Die Region Neckar-Alb erfahre durch die neue Zuordnung der drei Polizeireviere eine wichtige Stärkung, so Hoffmeister-Kraut.

Das Polizeipräsidium Tuttlingen, zu dem die Reviere des Zollern­albkreises derzeit gehören, werde nach Konstanz verlagert. Zu begrüßen sei auch die Empfehlung der Expertenkommission, die Verkehrsunfallaufnahme von den Polizeipräsidien wieder an die Reviere zu verweisen. Schnelle und bessere Verfügbarkeit und Ortskenntnis seien gerade im Bereich der Unfallaufnahme wesentlich.

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.