Mit Dampf unterwegs: Die Lokomotive "52 7596" auf der Fahrt durch den Schwarzwald. Die Eisenbahnfreunde Zollernalb bieten demnächst wieder Sonderfahrten an. Foto: Sauter

Eisenbahnfreunde Zollern­alb bieten am Osterwochenende Erlebnisfahrten durch 37 Tunnel auf der Schwarzwaldbahn an.

Zollernalbkreis/Rottweil - "37 Tunnel unter Dampf": Unter diesem Motto bieten die Eisenbahnfreunde Zollern­alb demnächst wieder Erlebnisfahrten auf der Schwarzwaldbahn-Strecke mit der historischen Lokomotive "52 7956" an.

Auftakt ist mit den Fahrten am Osterwochenende, Samstag und Sonntag, 20. und 21. April; weitere Termine sind am 19. Juni sowie am 7. Juli. Die Sonderzüge starten am Bahnhof Rottweil und verkehren bis Hausach beziehungsweise Triberg. Die Sonderzüge können sowohl für Ganztagesausfüge als auch nur auf Teilstrecken für kurze Fahrten genutzt werden. Der Fahrplan biete zahlreiche individuelle Möglichkeiten, teilen die Eisenbahnfreunde mit.

Die Schwarzwaldbahn gehört mit ihren Tunnels und den beiden Kehrschleifen übrigens zu den wohl schönsten Bahnstrecken Europas. Die Strecke überwindet einen Höhenunterschied von knapp 600 Metern. Zwischen St. Georgen und Hausach werden 37 der insgesamt 39 Tunnels befahren. Dazwischen eröffnen sich immer wieder großartige Ausblicke auf das Schwarzwaldpanorama.

Die Sonderfahrt an den Ostertagen beginnt und endet am Rottweiler Bahnhof. Abfahrt ist um 9.20 Uhr. Weitere Halte zum Zu- und Aussteigen gibt es jeweils in Schwenningen, Villingen und St. Georgen. Am Bahnhof Hausach ist ein eineinhalbstündiger, in Triberg ist ein viereinhalbstündiger Aufenthalt eingeplant. In Hausach reicht dies für einen kleinen Stadtbummel oder für die Besichtigung des Modells der Schwarzwaldbahn im Maßstab 1:87 direkt gegenüber dem Bahnhof. In Triberg ist Zeit genug, unter anderem für einen Besuch Deutschlands höchster Wasserfälle, des Schwarzwaldmuseums und für einen Bummel durch das idyllische Schwarzwaldstädtchen mit gemütlicher Einkehr in einer der zahlreichen Lokalitäten. Die Rückkunft nach Rottweil erfolgt gegen 19.30 Uhr.

Als "Zugpferd" vor den historischen Waggons wird die Dampflokomotive mit der Betriebsnummer "52 7596" eingesetzt. Mit im Zugverband befindet sich auch ein bewirtschafteter Speisewagen.

Bei der im Jahr 2010 restaurierten "52 7596" handelt es sich um eine ehemalige Güterzugdampflokomotive der Baureihe 52. Lokomotiven dieser Baureihe wurden in den Jahren 1943 bis 1945 gebaut und waren nach dem Zweiten Weltkrieg nahezu überall in Europa anzutreffen, bis fast zur Jahrtausendwende in manchen Ländern sogar noch im fahrplanmäßigen Betrieb.

u  Fahrkarten, Reservierungen und Infos gibt es unter Telefon 0741/17 47 08 18, per E-Mail kontakt@efz-ev.de sowie online unter www.eisen bahnfreunde-zollernbahn.de.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: