Wo bitte gehts nach Langenschiltach? Geradeaus, so wie hier angezeigt, sicher nicht, denn da liegt die Kernstadt mit dem Bildungszentrum. Der Vorschlag wäre, das Ortsschild um 180 Grad zu drehen – dann "passt" es wieder. Foto: Schuster

Für Einheimische kein Problem. Bauhof könnte die Dinge wieder ins Lot bringen.

St. Georgen - Möglicherweise haben da selbsternannte Witzbolde erste Bemühungen unternommen, die Leute "in den April", sprich in die falsche Richtung, zu schicken. Vielleicht will hier aber auch nur die Stadtverwaltung versuchen – angesichts der trüben Corona-Zeiten – die Bürger mit diesem kleinen Scherz wenigstens etwas aufzuheitern.

Wie auch immer: Das Ortsschild an der Straße "Im Hochwald", unweit der Bushaltestelle beim Bildungszentrum, am Ortsausgang Richtung L 175, steht falsch herum – und das bereits seit längerer Zeit.

Für die Einheimischen ist das allenfalls lustig und sicher kein Problem. Sie wissen natürlich, wo Langenschiltach liegt, aber bei dem ein oder anderen Besucher von auswärts könnte doch Verunsicherung aufkommen.

Bauhof könnte die Dinge wieder ins Lot bringen

Bleibt zu hoffen, dass der städtische Bauhof bei all dem aktuellen Schneeräum-Stress ja trotzdem mal Zeit findet, die Dinge wieder ins Lot, also in die richtige Richtung, zu drehen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: