Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wintersport Mika Ketterer fliegt überlegen zum Sieg

Von
Ein großes Starterfeld ging beim 2. GTP-Wettbewerb der Schüler in Schönwald über die SV-Schüler-Schanze. Foto: Junkel Foto: Schwarzwälder Bote

Eine erfreulich gute Beteiligung erfuhr der erste Winter-Wettkampf um den GTP-Pokal der Saison 2018/19 auf der SV-Schülerschanze in Schönwald, den der Förderverein des Skiclubs Schonach ausrichtete

Allerdings konnte auf der bestens präparierten Schanze nur der Sprunglauf absolviert werden. Wegen geringer Schnee auflage auf den Skiloipen musste zudem auf den Langlauf für die nordische Kombination verzichtet werden.

Das Schülerspringen in Schönwald wurde für die Kinder U7 der Schnupperklassen, sowie der Mädchen und Buben der U 8 bis U 12 mit der offenen Klasse zu einem spannenden Wettkampf im Kampf um die Klassen siege. Nachdem der erste GTP-Wettbewerb im Herbst in Breitnau mit einer starken Beteiligung von über 70 Schülern eine erfreuliche Resonanz verbucht hatte, war der Winter-Wettkampf in Schönwald mit 65 Startern, unter ihnen 15 Mädchen, aus zwölf Vereinen enorm gut.

Viele Schüler/innen zeigten vor rund 300 Zuschauern einen positiven Trend bei den gezeigten Sprüngen auf der Schanze im Vergleich zur letzten Saison. Dabei wurde der kritische Punkt 21 Mal erreicht oder gar übertroffen. Die teilnehmenden Mädchen wurden den Altersklassen der Buben zugeteilt und schlugen sich dabei überaus beachtlich. Die U10 war mit drei Mädchen und 15 Buben die größte Klasse.

Timo Heim und Magdalena Wider in der Schnupperklasse unter sich

In der Schnupperklasse waren Timo Heim und Magdalena Wider (SC Menzenschwand) unter sich. Klarer Sieger der U 8 mit der Note 193,8 wurde Julian Schonhardt (ST Schonach-Rohrhardsberg) vor Lenn Fries- Beckmann und Jona Wissler (beide SC Hinterzarten). In der U 9 kam die SZ Breitnau durch Colin Ketterer (174,4) und Moritz Huber (172,2) zu einem Doppelsieg. Simon Straub (SC Langenordnach) wurde Vierter vor Elias Wider (SC Menzenschwand).

Die besten Buben der U 10 warteten schon mit Weiten im Bereich des K-Punktes auf. Angenehm überraschte der erst neunjährige Yann Kullmann (SC Hinterzarten) mit schönen Flügen von 21,5 und 20,5 Metern mit guter Landung, die ihm mit der Note 229,3 auch den klaren Sieg um 12,2 Punkte vor Anjan Obermaier (WSV Kiefersfelden) und um 23,8 Punkte vor Neo Fries-Beckmann (SC Hinterzarten) einbrachten. Fünfter wurde Nils Mutterer (SZ Bernau), Siebter Felix Brohammer (ST Schonach-Rohrhardsberg) vor Lukas Wehrle (SZ Breitnau), Tim Schwenteck (ST Schonach-Rohrhardsberg) und David Booz (WSG Schluchsee).

Lars Morlock und Katrin Fischer im Kampf um den Klasensieg ebenbürtig

Klassensieger der U 11 mit zwei Flügen von 21,5 Metern (Note 232,2) wurde Janne Schmelzle (SV Mitteltal-Obertal). Hinter Finn Kölle (SC Degenfeld/229,6) kam Nico Ketterer (SZ Breitnau) als Dritter vor Aaron Siegel (SV Baiersbronn) auf das Podium. Marlon Dengler (ST Scho-nach-Rohrhardsberg) wurde Fünfter, gefolgt vom besten Mädchen der Klasse, Fabienne Klumpp (SV Baiersbronn). Mit dem neunten Rang musste sich Jannik Dieterle (ST Schonach-Rohrhardsberg) begnügen.

Im Kampf um den Tagessieg waren in der U 12 Lars Morlok und Katrin Fischer (beide SV Baiersbronn) in den Weiten mit 21,5 und 21 Metern ebenbürtig. Doch in der Gunst der Kampfrichter hatte am Ende Morlok mit der Tageshöchstnote von 238,5 um fünf Punkte das bessere Ende für sich. Unter den Augen des polnischen Nationaltrainers Stefan Horngacher kam dessen Sohn Amadeus mit zwei Flügen auf 20,5 Meter und der Note 226,4 als Dritter auf das Podest. Nur um 2,9 Punkte zurück folgte Matis Keller (WSG Schluchsee) als Vierter vor Paul Kimmig (SZ Bad Griesbach) mit der Note 211,2. Es folgten Timo Tritschler um 0,1 Punkt als Sechster vor Silas Ackermann (beide SC Hinterzar-ten).

Überlegener Sieger der offenen Klasse mit zwei Flügen auf 20,5 Meter (Note 225,4) wurde der zwölfjährige Mika Ketterer (SZ Breitnau) vor der zwei Jahre älteren Stella Marsano (SV Baiersbronn/Note 188,5) und Lukas Hahne (SC Hinterzarten/181,4).

Artikel bewerten
0
loading
 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading