Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wintersport Janina Hettich: Für Weltcup-Team nominiert

Von
Janina Hettich wurde für ihre guten Leistungen belohnt und ist im Weltcup-Team. Foto: Kaupp

Einen außerplanmäßigen Umbruch im deutschen Biathlon-Weltcup-Team wird es am kommenden Wochenende bei den Wettkämpfen in Annecy-Le Grand Bornand in Frankreich geben.

Maren Hammerschmidt Janina Hettich und Marion Deigentesch ersetzen Franziska Hildebrand, Karoline Horchler und Anna Weidel. Da nach den ersten Einsätzen bei einigen deutschen Spitzenathletinnen bei den ersten Weltcups die Ergebnisse deutlich hinter den Erwartungen zurück blieben, sahen sich die Verantwortlichen an der Spitze des deutschen Biathlonteams zum Handeln gezwungen. Genauso mitentscheidet dürfte gewesen sein, dass einige Biathletinnen im IBU-Cup sehr gute Leistungen ablieferten.

So werden in Frankreich nur Denise Herrmann, Vanessa Hinz und die im letzten Rennen wegen Krankheit fehlende Franziska Preuss vom seitherigen Team dabei sein. Franziska Hildebrand wird pausieren, während Karoline Horchler und Anna Weidel Rennen im IBU-Cup bestreiten.

Neu ins Weltcup-Team aufgenommen wurde mit der 30-jährigen Maren Hammerschmidt „eine alte Bekannte“. Sie war bereits bei olympischen Spielen und Weltmeisterschaften dabei. Ihre größten Erfolge sind u.a. der Weltmeistertitel in der Staffel und Staffelweltcupsiege, sowie Podiumsplatzierungen in Einzelwettbewerben im Weltcup. Im IBU-Cup machte sie in dieser Saison mit drei TOP-5-Platzierungen auf sich aufmerksam.

Groß war die Freude auch bei der Lauterbacherin Janina Hettich. Sie scheiterte bei der Nominierung zu den ersten Weltcups nur knapp und zeigte ihre Klasse ebenfalls zuletzt in den IBU-Cup-Wettbewerben. Auffällig bei der erst 23-jährigen Biathletin des SC Schönwald ist, dass sie im läuferischen Bereich einen großen Sprung nach vorne gemacht hat. In einem der IBU-Cup-Rennen konnte sie sogar die Laufbestzeit setzen. Janina Hettich durfte bereits Weltcup-Luft schnuppern, konnte Sie doch beim Weltcupfinale im März diesen Jahres in Oslo/Norwegen gleich einige Weltcuppunkte sammeln.

Absolutes Neuland im Weltcup betritt die knapp 25-jährige Marion Deigentesch vom SV Oberteisendorf. Sie zeigte durchweg gute Leistungen im IBU-Cup und konnte bei den letzten beiden Rennen mit den Plätzen fünf und sieben voll überzeugen.

Vor allem am Schießstand hat sie sich stabilisiert aber auch läuferisch hat sich die Biathletin des SV Oberteisendorf weiterentwickelt. Für alle drei "Neulinge" beziehungsweise "Wiedereinsteiger" bieten die Wettbewerbe in Frankreich die Chance sich durch gute Ergebnisse für weitere Wettbewerbe im Weltcup zu empfehlen.

Das Sprintrennen über 7,5 km findet am Freitag, 20. Dezember, um 14.15 Uhr und der "Verfolger", mit den besten 60 Biathleten des Vortages am Samstag, 21. Dezember, um 15 Uhr statt.

Am Sonntag, 22. Dezember, beschließt ein Massenstartrennen um 14.15 Uhr über 12,5 km das diesjährige Wettkampfjahr. Allerdings dürfen dort nur die besten 25 Teilnehmer des Weltcups und die fünf Besten der Rennen vom Freitag und Samstag starten, was die Chancen für die drei "Neueinsteiger" natürlich schmälert. Alle Wettbewerbe sind entweder bei ARD, ZDF oder Eurosport live zu sehen.

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Ihre Redaktion vor Ort Triberg

Christel Börsig-Kienzler

Fax: 07722 86655-15

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.