Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Winterlingen Vollsperrung nach schwerem Unfall auf L 449

Von
Aus bislang unbekannten Gründen kam der Wagen von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Foto: Nölke

Winterlingen - Auf der L 449 zwischen Winterlingen und Bitz ist am Dienstagabend ein schwerer Unfall passiert. Die Straße ist aktuell voll gesperrt.

Der Unfall ereignete sich kurz nach dem Ortsausgang von Winterlingen in der Nähe des Hallenbades. Ersten Angaben vor Ort zufolge wurde ein Mann in seinem Fahrzeug eingeklemmt, nachdem er aus bislang unbekannter Ursache von der Fahrbahn abkam und frontal in einen Baum krachte.

Der der Mann in seinem Wagen eingeklemmt war, musste die Feuerwehr Winterlingen mit einem Rüstzug und rund 21 Mann anrücken, und ihn aus seinem Wagen befreien. Aufgrund der Schwere seiner Verletzungen wurde auch der Rettungshubschrauber Christoph 22 aus Ulm angefordert.

Da der Mann jedoch ansprechbar war, wurde er mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Albstadt gebracht. Die Unfallaufnahme dauert derzeit an, die Landesstraße ist für den Verkehr voll gesperrt.

Zum genauen Unfallhergang lagen am Abend keine Informationen vor.

Fotostrecke
Artikel bewerten
63
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.