Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wildberg Jim und Lukas bekommen gute Tipps

Von
Michael und Tanja Kunze erweckten Jim und die chinesische Prinzessin zum Leben.Foto: Strienz Foto: Schwarzwälder Bote

Man stelle sich vor, ein kleiner Junge und ein Lokomotivführer gehen gemeinsame Wege und erleben ein tolles Abenteuer. Und richtig viele Wildberger begleiten sie dabei.

Wildberg. Genau das ist in der historischen Schlossanlage in Wildberg zu beobachten gewesen. 100 Kinder und Erwachsene ließen sich vom "Theater Tredeschin" im Rahmen des städtischen Ferienprogramms in Michael Endes abenteuerliche Welt von Jim Knopf, Lukas und der Wilden 13 entführen.

Von der Minute an, in der die Künstler Michael und Tanja Kunze die Bühne im Schlosspavillon betraten, waren die großen und kleinen Zuschauer mittendrin im Geschehen. Sie gaben den Schauspielern Tipps und fieberten mit bei der spektakulären Seeschlacht mit den grimmigen Piraten.

Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer, dürften den meisten Menschen bekannt sein. Das Duo aus der Feder des Schriftstellers Michael Ende ("Die unendliche Geschichte", "Momo") gehört seit Jahrzehnten zu den Klassikern unter den Kinderbüchern. In ihrem zweiten gemeinsamen Abenteuer machen sich Jim und Lukas auf die Suche nach Jims Wurzeln – und wer hätte es gedacht, sie werden fündig.

Aber vorher treffen sie auf den Drachen Frau Mahlzahn, die Piratenmeute "Die Wilde 13", und ganz nebenbei retten sie auch noch die Tochter des Kaisers von China.

Schon vor ein paar Jahren war das Stuttgarter "Theater Tredeschin" mit den Stücken "Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer" und "Die Bremer Stadtmusikanten" zu Gast in Wildberg. Und damals wie heute spielten sie vor einem begeisterten Publikum, dass mitfieberte und den Akteuren mal aufgeregt und dann wieder lachend mit Hinweisen behilflich war.

Artikel bewerten
1
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.