Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wildberg Ab Montag wird die L 358 saniert

Von
Im Rahmen der Straßensanierung wird eine Linksabbiegespur zur neuen Werkszufahrt des Schotterwerks Mast gebaut. Foto: Fritsch

Wildberg-Sulz - Die Stadtverwaltung Wildberg lädt am Montag, 16. April, um 18 Uhr in die Gemeindehalle Sulz zu einer Infoveranstaltung, um Fragen der Bürgerschaft zu beantworten, die im Zusammenhang mit einer mehrwöchigen Baumaßnahme stehen: der Sanierung der L 358 zwischen Sulz und Kuppingen.

Zugleich beginnen am kommenden Montag im Auftrag des Regierungs präsidiums (RP) Karlsruhe, der Stadt Wildberg und des Schotterwerks Mast auch die Bauarbeiten auf der Landesstraße.

Gebaut wird eine Linksabbiegespur zur neuen Werkszufahrt des Schotterwerks Mast. Komplett erneuert wird im Zuge dieser Baumaßnahme zwischen Sulz am Eck und der Kreisgrenze bei Kuppingen die Fahrbahndecke.

Zunächst erfolgt der Bau der Einmündung in die Werkszufahrt entlang der Landesstraße 358. Für diese Arbeiten steht den Verkehrsteilnehmern abschnittsweise nur eine Fahrspur zur Verfügung. Der Verkehr wird in beiden Richtungen ampelgesteuert an der Baustelle vorbeigeführt. Diese Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende Mai, Anfang Juni andauern.

Die Bauarbeiten dauern wohl bis Anfang Juni

Im Anschluss wird die Fahrbahndecke zwischen dem Ortsausgang Sulz am Eck, ab Einmündung Kuppinger Straße, bis hin zur Kreisgrenze erneuert. Diese Arbeiten können nicht bei fließendem Verkehr ausgeführt werden, sodass die L 358 voraussichtlich vom 22. Mai bis 1. Juni voll gesperrt werden muss. Während der Sperrung wird der Verkehr für beide Fahrtrichtungen über die Landesstraße 1358 durch Kuppingen zur Bundessstraße 296 (Oberjesingen und Deckenpfronn) wieder zur Landesstraße 1357 und 357 nach Gültlingen und Sulz am Eck geführt.

Die innerörtliche Umleitung zur Kuppinger Straße erfolgt über die Weinbergstraße. Der Busverkehr von und nach Herrenberg wird für die Dauer der Vollsperrung auf einen Sonderfahrplan mit neuen Abfahrts- und Ankunftszeiten umgestellt.

2 200 Tonnen Asphaltmaterial werden bewegt

Der Sonderfahrplan wird etwa eine Woche vor der Umstellung per Aushang an den Haltestellen bekannt gegeben (online unter www.vbn-bvn.de). Für die Erneuerung der Fahrbahndecke sind insgesamt etwa neun Wochen vorgesehen, wobei die Arbeiten witterungsabhängig sind.

Auf einer Länge von einem Kilometer sind rund 7 000 Quadratmeter Straßenfläche zu erneuern. Es werden insgesamt etwa 2 200 Tonnen Asphaltmaterial bewegt. Die Kosten betragen rund 350.000 Euro und werden vom Land getragen. Für die unvermeidbaren Belastungen und Behinderungen bittet das Regie- rungspräsidium die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Weitere Informationen: www.vm.baden-wuerttemberg.de auf www.bmvi.de (Rubrik Baustellen-Infosystem) sowie auf www. baustellen-bw.de

 

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading